Niederkrüchten: Frühjahrsputz am Wochenende

„Weg mit dem Dreck“ : Frühjahrsputz in Niederkrüchten am Wochenende

Bei der Aktion „Weg mit dem Dreck“ wird von Freiwilligen Müll gesammelt, inklusive Auszeichnung kurioser Fundstücke.

Unter dem Motto „Weg mit dem Dreck“ findet die 17. Müllsammelaktion der Gemeinde Niederkrüchten an diesem Samstag, 30. März, statt. Sie wird alle zwei Jahre von der Gemeinde durchgeführt und nun zum zweiten Mal schon zusammen mit dem Kinder- und Jugendzentrum Treff 13 in Elmpt organisiert. Auf dessen Gelände sind die Teilnehmer nach Ende der Aktion um 13.30 Uhr herzlich eingeladen, das Sammeln bei einer Currywurst oder Kartoffelsuppe und Stockbrot für die Kinder abzuschließen. Dieses Jahr hätten sich mehr als 120 Freiwillige angekündigt, wie Linda Ligthelm von der Gemeindeverwaltung Niederkrüchten bestätigt: „Es machen viele Privatpersonen, aber auch Vereine, Kindergärten und Schulen mit.“

Die benötigten Hilfsmittel wie Zangen und Müllsäcke werden von der Gemeinde gesponsert und können schon seit Dienstag im Treff 13 abgeholt werden. Die Teilnehmer können so nicht nur am Samstagvormittag Müll sammeln: „Schulen und Kindergärten sammeln meist unter der Woche, das wäre sonst schwer zu organisieren“, erklärt Ligthelm.

Anwesend sein im Treff 13 wird am Samstag neben den Teilnehmern auch eine Jury, die das unmöglichste oder schrillste Fundstück auswählen wird und mit einem kleinen Preis auszeichnet. Hierzu sollen die Teilnehmer den kuriosesten gefundenen Gegenstand am besten mitbringen oder fotografieren.

Anmeldeschluss war zwar der
8. März, doch Ligthelm hätten auch in dieser Woche noch nachträgliche Anmeldungen erreicht. Nach der Anmeldung werden die Teilnehmer einem Bezirk zugeordnet und können dort dann nach Lust und Laune Müll sammeln, dieser wird anschließend zu Müllsammelstellen gebracht und entsorgt.

„Die Aktion war in den letzten Jahren sehr erfolgreich“, sagt Anne Lödorf-Zühlke, die Leiterin des Treff 13. Bei der vorherigen Aktion im Jahr 2017 beteiligten sich etwa 200 Menschen. Im Durchschnitt wurden seit deren Einführung bei den Aktionen rund drei Tonnen Müll gesammelt.

(ala)