1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Niederkrüchten: Erstmals die „Messe der Freude“ im Auto verfolgen

Karnevalsmesse für Autos : Erste „Messe der Freude“ in Niederkrüchten geplant

Um den Karneval wegen Corona nicht komplett ausfallen zu lassen, hat der Brempter Karnevalsverein „Maak möt“ eine Auto-Messe organisiert. Es ist eine Premiere für Niederkrüchten.

In Niederkrüchten wird es den ersten Auto-Gottesdienst geben.  Diesen haben die Karnevalisten von „Maak möt“ für den Tulpensonntag, 14. Februar, ab 11.11 Uhr (Einfahrt 10.30 Uhr) am Parkplatz „Am Kamp“/Stadionstraße für 80 Autos organisiert. Das Thema heißt: „Wenn Sehnsucht zu Hoffnung wird“. Kostenlose Tickets gibt es per Online-Anmeldung.

„Normalerweise feiern wir unsere ,Messe der Freude’ in St. Laurentius. Die Menschen kostümieren sich, feiern zusammen“, sagt Jan Sevenich, Vorsitzender des Vereins „Maak möt“. Dies sei wegen der Corona-Pandemie nicht möglich. „Deshalb habe man nach einer Alternative gesucht“, ergänzt KV-Präsident Carsten Scholz. Ein Karnevalswagen werde der Altar sein, Musik sei geplant.

Auch die Stadt Viersen hatte etwa im Sommer Teile ihres Kulturprogramms als Autokino umgesetzt.

Info Kostenlose Tickets gibt es über „www.maakmoet.de/portfolio/messe-der-freude-2021“.

(busch-)