Vogelschuss in Niederkrüchten Elmpt hat einen Schützenkaiser

Niederkrüchten · Heinz-Richard Coenen setzte sich beim Vogelschuss der Bruderschaft vom hl. Laurentius und hl. Hubertus Elmpt durch – und das nicht zum ersten Mal.

 Brudermeister Bernd Joppich (2. v.l.) überreicht dem neuen Elmpter Schützenkaiser Heinz-Richard Coenen (3. v. l.) das Schützensilber zur Freude der Minister Hans-Theo Kaumanns (l.) und Theo Coenen (r.).

Brudermeister Bernd Joppich (2. v.l.) überreicht dem neuen Elmpter Schützenkaiser Heinz-Richard Coenen (3. v. l.) das Schützensilber zur Freude der Minister Hans-Theo Kaumanns (l.) und Theo Coenen (r.).

Foto: Paul Offermanns

Die Bruderschaft vom hl. Laurentius und hl. Hubertus Elmpt hat den ersten Schützenkaiser, der dreimal in Elmpt – 1973, 1998 und 2023 – den Holzvogel abgeschossen hat. Der Rentner Heinz-Richard Coenen (71) holte ihn am Sonntag mit dem 42. Schuss von der Stange. „Es war sein Traum, den Kaiser fertig zu machen“, sagt Bernd Joppich, Brudermeister der Elmpter Bruderschaft. Heinz-Richard Coenen hatte mit Markus Vollmer einen Kontrahenten um die Königswürde bis zum Schluss. Sein Pionierzug feiert nämlich im kommenden Jahr das 25-jährige Bestehen. Kaiser Heinz-Richard mit Hermine nahm Theo Coenen (mit Marion) und Hans-Theo Kaumanns (mit Josefine) als Minister. Kirmes ist 2024 vom 9. bis 12. Mai.

(off)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort