1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Schwalmtal: Neues Feuerwehrfahrzeug für 210.000 Euro

Schwalmtal : Neues Feuerwehrfahrzeug für 210.000 Euro

Die 16 Mann starke Löschgruppe Hehler erhielt ein neues Löschfahrzeug, das genau in die Halle passt

"Dieses Fahrzeug ist kein Normfahrzeug. Es wurde extra angefertigt, damit es in die Halle passt", sagt Vize-Bürgermeister Kurt van de Flierdt bei der Übergabe. Trotz knapper Kassen sei es für die Schwalmtal selbstverständlich, die Freiwillige Feuerwehr optimal auszustatten.

Schwalmtals Wehrführer Dirk Neikes übergab nach drei Jahren Planung die Schlüssel für das neue Löschfahrzeug an die Löschgruppe Hehler. Er dankte Rat und Verwaltung. Ein Arbeitskreis hatte detailliert ausgearbeitet, wie das Fahrzeug aussehen sollte. Guido Aretz war Projektleiter. Das LF 10 (Kosten: 210.000 Euro) ersetzt ein TSFW von 1996; das erhielt jetzt die Jugendfeuerwehr. Das gebrauchte Fahrgestell des neuen Löschfahrzeugs wurde überholt und erhielt einen neuen Aufbau. Das zwölf Tonnen schwere Gefährt soll für bis zu 20 Jahre in Schwalmtal seinen Dienst tun. "Kein Millimeter Platz wird verschwendet. Es ist wie eine große Werkzeugkiste", sagt Dirk Neikes. Auf dem Fahrzeug befinden sich etwa eine akkubetriebene Rettungsschere und ein Rettungsspreizer. 1200 Liter Wasser, ein Lichtmast, ein Lüfter und die Ausrüstung für Brandfälle. Neun Menschen finden darin Platz. Während der Einsatzfahrt kann Atemschutz angelegt werden. "Wir haben für die Technik gesorgt, die Bevölkerung muss jetzt für die Manpower sorgen", so Neikes auf. 16 Mitglieder hat die Löschgruppe Hehler, davon ist etwa die Hälfte unter 30 Jahren alt. Doch Nachwuchs wird gesucht.

(bigi)