1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Neuer Rekord bei Infizierten-Zahlen im Kreis Viersen

Corona im Kreis Viersen : Neuer Rekord-Wert bei Infizierten-Zahlen

Die Infizierten-Zahlen so hoch wie nie, erneut mehr Covid-Patienten im Krankenhaus, ein weiterer Todesfall und ein Seniorenheim als Hot-Spot — im Kreis Viersen spitzt sich die Corona-Lage weiter zu.

Die Zahl der Infizierten stieg am Mittwoch auf den neuen Rekordwert von 1546 Einwohnern; 167 Neuinfektionen registrierte das Kreisgesundheitsamt. Allein zehn Neuinfektionen entfielen auf das evangelische Altenzentrum in Grefrath-Oedt, in dem bereits am Dienstag vier Personen positiv getestet wurden. Eine 92-jährige Grefratherin starb an den Folgen ihrer Corona-Infektion. 16 Neuinfektionen wurden in Schulen festgestellt, davon zehn im Westkreis.

Auf den Intensivstationen in den Krankenhäusern im Kreis wurden am Mittwoch sechs Covid-Patienten behandelt, einer mehr als am Dienstag. Zwei mussten beatmet werden.  Weitere 33 Covid-Patienten wurden wegen der Schwere ihrer Erkrankung stationär  behandelt. D

Die aktuellen Fallzahlen in den Städten und Gemeinden: Viersen 328 (-2), Nettetal 278 (-5), Brüggen 92 (-1), Schwalmtal 81 (+7), Niederkrüchten 53 (+1), Kempen 223 (+11), Willich 222 (-10), Tönisvorst 161 (+5), Grefrath 108 (+12).

(mrö)