1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Neuer kommissarischer Leiter für Freiwillige Feuerwehr Brüggen

Brüggen : Führungswechsel bei der Brüggener Wehr

Der bisherige Feuerwehrchef Marcel van Montfort wurde abberufen; der neue stellvertretende Leiter führt die Wehr kommissarisch.

Marc Pollen ist neuer stellvertretender Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Brüggen. Dies hat der Rat in öffentlicher Sitzung beschlossen. Pollen erhielt 29 Ja-Stimmen und zwei Nein-Stimmen bei zwei Enthaltungen. Die Bündnisgrünen hatten geheime Abstimmung beantragt. Bürgermeister Frank Gellen (CDU) gratulierte ihm per Handschlag. Der bisherige Leiter der Freiwilligen Feuerwehr, Marcel van Montfort (42), wurde in geheimer Abstimmung abberufen. 21 Ratsmitglieder stimmten für die Abberufung, vier dagegen bei fünf Enthaltungen und drei ungültigen Stimmen. Gellen dankte ihm, auch im Namen der Bürger, von seinem Platz aus.

Warum wurde der bisherige Wehrleiter abberufen?

Besucher der Ratssitzung konnten erahnen, dass es in der Brüggener Gesamtwehr ein tiefes Zerwürfnis zwischen dem bisherigen Leiter van Montfort und anderen Führungskräften gegeben hat; van Montfort saß auf der rechten Seite im Sitzungssaal, die übrigen Führungskräfte auf der linken Seite. Nach Informationen der Rheinischen Post soll zwischen Leiter und Führungsebene die Kommunikation derart gestört gewesen sein, dass eine reibungslose Zusammenarbeit nicht mehr möglich gewesen ist. Marcel van Montfort bestätigte diese Probleme auf Anfrage. Nach seiner Einschätzung seien sowohl auf Seiten der Verwaltung als auch von ihm Fehler gemacht worden. Ein Konsens sei nicht mehr möglich gewesen. So sei er als Wehrleiter bei wichtigen Entscheidungen, etwa zur Struktur der Feuerwehr oder bei der Beschaffung, nicht mehr miteinbezogen worden.

Was macht van Montfort jetzt?

Er hat am Mittwochmorgen „nach fast 26 Jahren bei der Feuerwehr“ seinen Abschied genommen, erklärte van Montfort auf Anfrage. Er sei menschlich zutiefst enttäuscht; er habe die Feuerwehr stets über sein Privatleben gestellt, sei seit seinem 17. Lebensjahr in der Wehr aktiv gewesen, habe sich viele Jahre in der Jugendfeuerwehr engagiert. Ein anderes Ehrenamt strebe er jetzt nicht an.

Wer leitet nun die Brüggener Wehr?

Der Rat hat Marc Pollen kommissarisch zum stellvertretenden Leiter der Feuerwehr bestellt. Wie Frank Gellen mitteilte, fehlen Pollen noch die erforderlichen Führungsqualifikationen. Deshalb ist er zunächst kommissarisch für zwei Jahre, bis zum 30. März 2022, im Amt. Da die Wehr nach der Abberufung von Marcel van Montfort keinen Chef mehr hat, rückt der neue Stellvertreter kommissarisch in diese Position auf. Pollen war bisher Leiter des Löschzugs Brüggen; er arbeitet hauptberuflich im Tiefbauamt der Gemeindeverwaltung.

Warum wurde das Thema kontrovers diskutiert?

Die Bündnisgrünen haben auch wegen der Abberufung des bisherigen Wehrleiters eine Dienstaufsichtsbeschwerde bei der Kommunalaufsicht gegen Frank Gellen eingereicht. Sie bezieht sich zum einen auf die Veröffentlichung des Tagesordnungspunktes „Abberufung des Leiters der Freiwilligen Feuerwehr“.  Laut Gellen habe man darüber in der Sitzung von Fraktionschefs und Bürgermeister am 4. März diskutiert, er habe angeboten, den Weg der Verwaltung von der Kommunalaufsicht prüfen zu lassen. Zu dieser Zeit hätten die Grünen die Dienstaufsichtsbeschwerde bereits eingereicht und hätten ihm dies verschwiegen. Die Kommunalaufsicht habe laut Gellen das Vorgehen der Verwaltung gebilligt. „Wir haben den Landrat gebeten, die Beschwerde, die wir am 3. März an den Landrat gerichtet haben, nicht öffentlich zu machen“, sagt René Bongartz. Bongartz habe gegenüber Gellen auf Nichtöffentlichkeit der Personalentscheidung van Montfort gedrängt.