Kreis Viersen: Neuer Geschäftsführer der WFG

Kreis Viersen: Neuer Geschäftsführer der WFG

Peter Hauptmann ist ab dem 1. April der neue Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) für den Kreis Viersen. Gestern wurde der Nachfolger von Rolf Adolphs der Öffentlichkeit offiziell vorgestellt. Bis Ende Juni werden die beiden noch gemeinsam die Geschicke der WFG lenken, danach geht Adolphs in den Ruhestand.

"Ich habe bisher keinerlei Netzwerke im Kreis Viersen und werde daher von der Pieke auf die Kommunikationsmedien bedienen, um Kontakte aufzubauen", gestand der 47-Jährige. "Denn Wirtschaftsförderung hat viel mit Kommunikation zu tun." Hauptmann ist gelernter Bankkaufmann und Volljurist. Von 1997 bis 2001 war er Teamkoordinator der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Saar, danach bis 2009 Prokurist eines Wissenschaftsparks im Saarland und von 2009 bis 2012 Staatssekretär im Wirtschafts- und Wissenschaftsministerium des Saarlandes. Seit 2012 arbeitet er als freiberuflicher Berater. Geboren wurde er in Bad Godesberg.

Eine Region strukturell weiterzuentwickeln, die zudem einen Masterplan erarbeite, sei für ihn einer der Anreize gewesen, in den Kreis Viersen zu wechseln, sagt der dreifache Familienvater. Ein von der WFG beauftragten Personalberater hatte ihn angesprochen. Die Vermarktung von Depotflächen und Gewerbegebieten in Grenznähe sei ihm aus dem Saarland vertraut, nicht vergleichbar sei jedoch unter anderem die durch die Rheinschiene hohe wirtschaftliche Bedeutung der Region.

(msc)
Mehr von RP ONLINE