Neue Mensa für Gemeinschaftsgrundschule in Waldniel geplant

Schwalmtal : Grundschul-Mensa wird 2020 gebaut

Die jetzige Mensa an der Grundschule in Waldniel ist für 150 Kinder zu klein.

Der Gemeinschaftsgrundschule Waldniel steht das nächste Bauprojekt bevor. Sie soll um einen Neubau für eine Mensa erweitert werden – denn die heutige Mensa ist nach Erkenntnissen aus dem jüngsten Schulentwicklungskonzept zu klein. Mehr als 150 Kinder nutzen in der Übermittagsbetreuung die Mensa, die noch im Altbau der Schule untergebracht ist.

Seit Mitte Oktober laufen an der Schule schon die Arbeiten für einen Erweiterungsbau, der im kommenden Jahr fertig werden soll. Dafür sind rund 820.500 Euro veranschlagt, hinzu kommen rund 100.000 Euro für die Ausstattung. Die Finanzierung ist durch Mittel aus dem Landesförderprogramm „Gute Schule 2020“ sichergestellt. Ist der Erweiterungsbau fertig, soll 2020 mit dem Bau der neuen Mensa begonnen werden. Die Kosten liegen geschätzt bei rund 730.000 Euro, hinzu kommen rund 75.000 Euro für die Ausstattung.

Das Architekturbüro Wechselberger und Hiepen, das bereits mit Erweiterung und Umbau der Janusz-Korczak-Realschule in Waldniel befasst ist, ist auch mit der Planung der neuen Mensa an der Grundschule beauftragt worden. Den Entwurf stellten die Architekten jetzt in der jüngsten Schulausschusssitzung vor. Marcus Kriese vom Architekturbüro präsentierte einen rechteckigen Saal, der als Multifunktionsraum für viele Veranstaltungen genutzt werden kann. Neben dem Speiseraum sind kleinere Nebenräume vorgesehen. Die Fassade soll mit Holz verkleidet werden. Einstimmig beauftragte der Schulausschuss die Verwaltung, ein Architekturbüro mit den weiteren Schritten für Planung und Bau zu beauftragen.

Auch Schulleiterin Nadine Bonsels lobte den Entwurf der Architekten. Mit dem neuen Baukörper erhalte die Schule „ein Gesicht“. Die Holzfassade und die große Fensterfront, die Transparenz schaffe, „passen zu uns“, so Bonsels: „Wir waren sehr glücklich über die Entwürfe.“

Mehr von RP ONLINE