1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Neue Brücke über Hammer Bach in Viersen im Herbst

Brücke in Viersen : Neubau über den Hammer Bach in Arbeit

Im November 2020 war die alte Brücke im Bereich Greefsallee in Viersen gesperrt worden. Der Neubau sei geplant, das Material bestellt, teilt die Stadt mit.

Nach aktuellem Stand könnte das Bauwerk Ende Oktober fertig sein: „Der Neubau der Fuß- und Radwegbrücke über den Hammer Bach im Zuge der Greefsallee rückt näher“, teilt die Stadtverwaltung mit. Die alte Brücke war Ende November 2020 gesperrt worden. „Nach einem Hinweis der Polizei hatte der Bereitschaftsdienst der Städtischen Betriebe festgestellt, dass ein Bauteil stark verrottet war“, erläuterte damals Stadtsprecher Frank Schliffke. Die Verkehrssicherheit sei nicht mehr gewährleistet gewesen. Das Bauwerk wurde entfernt. Seither warten Spaziergänger und Radfahrer darauf, dass sie im Bereich der Greefsallee wieder den Bach queren können. „Aufgrund der Bedeutung der Brücke für den Fuß- und Radverkehr wurde sofort mit der Vorbereitung eines Ersatzbaus begonnen. Dazu war neben der Planung eine Abstimmung mit dem Wasser- und Bodenverband Mittlere Niers erforderlich“, berichtet Schliffke nun. Das Material für den Brückenbau sei bestellt. Das Tragwerk werde aus Stahl bestehen. Der Belag werde in glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) ausgeführt, das Geländer aus Holz. Das Bauunternehmen rechne damit, dass es bis zu drei Monate dauern kann, bis dieses Material geliefert sei.

(naf)