1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Neue Beleuchtung zum Weihnachtsmarkt in Schwalmtal-Waldniel

Schwalmtal-Waldniel : Neue Beleuchtung zum Weihnachtsmarkt

Durch Sponsoren hat der Gewerbeverein Schwalmtal eine neue Weihnachtsbeleuchtung erhalten. Sie strahlt ab 30. November. Am zweiten Adventswochenende findet der Weihnachtsmarkt in Waldniel statt.

Die Weihnachtsbeleuchtung in Schwalmtal-Waldniel wird in diesem Jahr so schön strahlen wie lange nicht mehr. Denn die alten Ketten werden durch neue, sparsamere LED-Technik ersetzt. „Die Ketten waren ungefähr 20 Jahre alt. Sie konnten nicht mehr repariert werden“, sagt Paul Lentzen, Vorsitzender des Gewerbevereins Schwalmtal. Vom Ergebnis können sich die Schwalmtaler am Samstag, 30. November, überzeugen. Um 17 Uhr werden die neuen Lichterketten beim „Lichterfest“ erstmals eingeschaltet. Außerdem wird der große Weihnachtsbaum am Marktplatz geschmückt. Die Firma Roemer Bau wird einen Steiger zur Verfügung stellen. Von dort aus können Jungen und Mädchen aus den Kindertagesstätten und Schulen selbst gestaltete Kugeln an den Baum hängen. Das werde ein ganz besonders festlicher Moment, bei dem es sich bestimmt lohne, dabei zu sein, meint Tobias Hansen, Leiter des Sparkassen-Finanzcenters.

Die Händlervereinigung ist froh, dass sich die drei ortsansässigen Unternehmen – die Schwalmtalwerke, die Sparkasse Krefeld und die Volksbank – für die neue Beleuchtung stark gemacht haben und dafür insgesamt 7000 Euro investieren. „Hier habe ich eine gute Gelegenheit, den im Sommer sehr einladenden Markt auch in der dunklen Jahreszeit zu verschönern“, sagt Dirk Lankes, Vorstand der Schwalmtalwerke. „So profitieren alle Schwalmtaler und unsere Besucher von der Investition.“

„Wir haben bereits vor zwei Jahren neue, lange Lichterketten für den Marktplatz gekauft“, erläutert der Chef des Gewerbevereins. Diese können jetzt um fünf neue, straßenüberspannende Motive ergänzt werden. „Zwei Motive erhellen die Lange Straße, drei Lichtgirlanden werden die Marktstraße überspannen“, sagt Lentzen. Damit werde schon ab dem zentralen Kreisverkehr Weihnachtsstimmung erzeugt und auch von dort die Zufahrt zum Marktplatz signalisiert – er freue sich besonders auf den Weihnachtsmarkt in Waldniel.

Der weihnachtliche Budenzauber mit viel Programm ist geplant für das zweite Adventswochenende: am Samstag, 7. Dezember, von 15 bis 20 Uhr, und am Sonntag, 8. Dezember, von 13 bis 18 Uhr. Bisher gebe es laut Paul Lentzen rund 20 unterschiedliche Standbeschicker. Zu deren Sortiment gehöre etwa Handwerk und Kunsthandwerk, Floristik, weihnachtliche Dekorationen und Schmuck. Worüber Paul Lentzen sich besonders freut: Die Schaustellerfamilie Botschen-Weiss aus Amern werde beim Weihnachtsmarkt in Waldniel dabei sein. Dies habe zuvor aus terminlichen Gründen nicht gepasst. Für die Mädchen und Jungen dreht sich ein historisches Karussell. Zudem biete Botschen-Weiss Buden mit Crepes, Waffeln oder Quarkbällchen.

Am Samstag beginnt um 19.30 Uhr ein Konzert mit dem Acoustik Delite Trio, Die Getränke- und Imbissbuden haben, anders als die anderen Anbieter, bis 22 Uhr geöffnet. Bereits um 15 Uhr und um 15.45 Uhr beginnen die Turmführungen in der Pfarrkirche St. Michael. Am Sonntag ist im katholischen Pfarrheim eine rheinische Kaffeetafel gedeckt, der Heimatverein führt durch die Heimatstube. Um 14 Uhr beginnt erneut eine Turmführung, zeitgleich kommt der Nikolaus und verteilt Bugmänner. Um 15 Uhr ist der Brunnen Treffpunkt für die Nachtwächter-Führung. Die Preise aus der Tombola vom SC Waldniel werden um 18 Uhr gezogen.