1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Nettetal: 18 neue Infektionen mit Corona-Virus im Kreis Viersen

Pandemie : 18 neue Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Viersen

Im Kreis Viersen sind aktuell 134 Personen mit dem Corona-Virus infiziert, davon wurden am Dienstag 18 neu gemeldet. 79 Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne.

Dem Kreis Viersen wurden am Dienstag 18 neue Infektionen mit dem Coronavirus bekannt. Die Hälfte dieser Neuinfektionen (9) betrifft die Altersgruppe der Zehn- bis 19-Jährigen. Aktuell gelten 134 Personen im Kreis Viersen als infiziert. 79 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner sinkt laut der Statistik des Robert-Koch-Instituts (RKI) von 26,5 auf 24,1. Die Sieben-Tage-Inzidenz des Landes Nordrhein-Westfalen liegt nach Angaben des RKI aktuell bei 51,5. In den sechs Krankenhäusern im Kreis Viersen werden drei Menschen wegen Corona stationär behandelt, keiner befindet sich auf der Intensivstation, keiner wird beatmet. Die nachgewiesenen Fälle aus dem Kreis Viersen verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Viersen 39 (+2), Nettetal 19 (+/-0), Schwalmtal 19 (-4), Brüggen 10 (-1), Niederkrüchten 5 (+1), Kempen 6 (+1), Grefrath 9 (+/-0), Tönisvorst 8 (-2) und Willich 19 (-1).

Für Niederkrüchten war irrtümlich die Zahl für Nettetal angegeben. Das haben wir inzwischen korrigiert. Wir bitten um Entschuldigung.

(hb)