1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Nach Einbruchsversuch in Viersen: Hausbewohner stürmt an Polizisten vorbei

Einbruchsversuch in Viersen : Hausbewohner stürmt an Polizisten vorbei

Die Polizei wollte nach einem Hinweis Einbrecher in einer Wohnung auf frischer Tat ertappen. Der Bewohner traf zeitgleich mit den Einsatzkräften an dem Haus in Viersen ein und weigerte sich anfangs, sie das Haus durchsuchen zu lassen.

Die Polizei hat am Donnerstag gegen 12.30 Uhr einen Hinweis erhalten, dass am Nopper Weg in Viersen möglicherweise gerade Einbrecher versuchen, in eine Wohnung zu gelangen.  Der Bewohner war nicht zu Hause. Wie eine Polizeisprecherin mitteilt, trafen die Einsatzkräfte zeitgleich mit dem Bewohner  ein. „Dieser stürmte vor den Einsatzkräften ins Haus. Er weigerte sich, dieses zu verlassen und wollte zunächst auch nicht, dass die Beamtinnen und der Beamte das Haus durchsuchten.“ Er habe angegeben, das Haus nur für etwa eine Stunde verlassen zu haben.

Im Haus waren laut Polizei keine Täter mehr, es waren jedoch an zwei Seitentüren Hebelspuren zu sehen. Außerdem hatten die Einbrecher  an einer Seitentür im Erdgeschoss eine Glasscheibe mit mehreren Steinen eingeworfen. Im Schlafzimmer standen Schubladen offen,  die offensichtlich durchwühlt worden waren. Nach ersten Einschätzungen des Bewohners erbeuteten die Täter Schmuck. Die Polizeisprecherin rät:  „Spielen Sie in solchen Fällen nicht den Helden. Haben Sie auch nur den geringsten Verdacht, dass sich noch unbefugte Personen im Haus aufhalten, informieren sie die Polizei über 110 und warten Sie in sicherer Entfernung auf deren Eintreffen.“