1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Viersen: Musikalisches Erfolgsmodell aus Viersen

Viersen : Musikalisches Erfolgsmodell aus Viersen

Vor zwölf Jahren eröffneten Mischa Züwerink und Lars Dannenberg in Viersen eine Musik-Schule, die auf Rock und Pop spezialisiert ist. Mittlerweile gibt es Ableger an über 20 Standorten, mit mehr als 500 Dozenten.

Mit der Spezialisierung auf Rock, Pop und Jazz, ansprechendem Ambiente und modernen Unterrichtskonzepten formten die Profimusiker Mischa Züwerink und Lars Dannenberg ihre Viersener Musikschule "Music Academy" (MA) zu einem deutschlandweit erfolgreichen Franchise-Unternehmen. "Irgendwann kamen immer mehr Kollegen und fragten uns um Rat, wie man erfolgreich eine Musikschule betreibt", beschreibt MA-Mitbegründer Lars Dannenberg die Entwicklung von der reinen Musikschule zum Franchise-Unternehmen.

Im Jahr 2002 hatte in Viersen alles angefangen. Dannenberg und sein Musiker-Kollege Mischa Züwerink gründeten auf der Clörather Straße die Music Academy Viersen. Die konsequente Ausrichtung auf Rock-, Pop-, Jazz- und Gospel-Musik, die hochprofessionelle Ausstattung sowie moderne Unterrichtskonzepte, auch bei der musikalischen Früherziehung, trafen offenbar den Nerv der Zeit, die Anmelde-Zahlen stiegen rasch.

Der nachhaltige Erfolg in Viersen führte 2006 zur Gründung eines MA-Ablegers in Düsseldorf. Mit der Schaffung weiterer Standorte in Köln und Bremen gelang schließlich der Schritt zum erfolgreichen Franchise-Modell. Heute unterrichten an bundesweit 20 Standorten mehr als 500 Dozenten nach dem Konzept der Viersener Unternehmensgründer. Mit zwei geplanten Filialen in Paris und auf Mallorca steht die Marke "Music Academy" zudem vor dem Sprung auf den europäischen Markt.

  • Borussia-Trainer Ronny Rogawska. ⇥Foto: Dieter Wiechmann
    Handball Oberliga : Borussia startet gegen formstarkes Mettmann
  • Die Mitglieder der Stadtschülervertretung (von links):
    Bildung in Viersen : Die Interessensvertreter der Schüler
  • Tim Heinemann bei einem Rennen in
    Motorsportler Tim Heinemann : Der Traum von der DTM lebt

Mischa Züwerink zählt auch international zu den führenden Vocal Coaches. Er unterstützte mit seiner Stimme Weltstars wie Madonna und Michael Jackson auf Konzerten und bei Studioproduktionen. Vor der Unternehmensgründung hatte er an Musikschulen im Raum Mönchengladbach und Viersen unterrichtet. Lars Dannenbergs musikalische Sozialisation vollzog sich in und um Krefeld, wo sich der gebürtige Vorster als Musiker und Bass-Dozent einen Namen machte. Als Protagonist der internationalen Gospel-Szene arbeitete er mit Genre-Größen wie Cissy Houston, der Mutter von Whitney Houston, und spielte auf zahlreichen internationalen Gospelfestivals. Aktuell ist er Bassist der Gothic-Metal-Band Aeverium.

Das Motiv zur Gründung einer eigenen Musikschule lag in übereinstimmenden Erfahrungen an unterschiedlichen Lehreinrichtungen. Beide waren sich einig: "Das geht besser!" Mischa Züwerink beschreibt rückblickend: "Uns fehlte dort der Wohlfühlfaktor". Dannenberg ergänzt: "Warum muss ein Schlagzeugraum im dunklen Keller sein? Kreativität braucht Tageslicht!" Neben der besonderen kreativen Atmosphäre ist die Abkehr von der strikten Trennung zwischen Einzel- und Gruppen-Schulung ein weiteres Alleinstellungsmerkmal des Unterrichts in der MA. Hier durchlaufen alle Schüler im Rahmen ihrer Ausbildung sowohl Einzel- als auch Gruppenunterrichts-Phasen.

In Viersen sind Züwerink und Dannenberg heute nur noch selten anzutreffen. Mischa Züwerink arbeitet vorwiegend von Düsseldorf aus. Als CEO der MA Music Academy Europe, so die offizielle Firmierung, ist er unter anderem für Design, Corporate Identity, die Marken-Entwicklung und die Expansion in Deutschland und Europa zuständig. Lars Dannenberg verantwortet als COO das operative Geschäft und das Controlling, kümmert sich darüber hinaus um die Schulung von Dozenten und Franchise-Nehmern sowie um die Instrumentenausstattung und den Vertrieb. Den Rücken frei hält ihnen dabei Gitti Droll, Assistentin der Geschäftsführung, sowie Filialleiterin und "gute Seele" im MA-Stammsitz auf der Clörather Straße. In ihrer Freizeit engagiert sich die musikbegeisterte Viersenerin als Helferin beim Eier-mit-Speck-Festival oder auch beim Viersener "Young Talents" Bandwettbewerb. Wenn sie dabei "ihre" Schüler live auf der Bühne erlebt, freut sie sich jedes mal ganz besonders.

(dmai)