Oldtimerfahrt im Kreis Viersen Oldtimer fahren rund um die Narrenmühle

Dülken · Termin für die Oldtimerfahrt „Rund um die Narrenmühle“ ist der 29. April. Der MSC Dülken als Veranstalter hofft auf viele Teilnehmer.

Die Mühle ist Namensgeber der Oldtimerfahrt des MSC.

Die Mühle ist Namensgeber der Oldtimerfahrt des MSC.

Foto: Ja/Knappe, Joerg (jkn)

Der Motorsport-Club (MSC) Dülken richtet am Samstag, 29. April, seine diesjährige Oldtimerfahrt „Rund um die Narrenmühle“ aus. „Wir würden uns natürlich sehr freuen, wenn auch so einige schöne, alte Autos aus dem direkten Umkreis den Weg zu uns finden“, teilt der Vereinsvorstand mit. „Ab 8 Uhr erwarten wir die Teilnehmer.“

Bisher (Stand 17. März) sind rund 30 Teams zur 5. Oldtimerfahrt „Rund um die Narrenmühle“ gemeldet. Start und Ziel sind am Restaurant „Zum Schänzchen“ in Nettetal-Lobberich. Dort können die Fahrer und Beifahrer auch ihre Mittagspause verbringen. Der erste Oldtimer startet um 10.01 Uhr. Wie der MSC Dülken mitteilt, führt die erste Etappe am Vormittag eher in südliche Bereiche: „Von Boisheim Richtung Amern und Dülken, wo natürlich auch der Namensgeber unserer Tour, die Narrenmühle, in neuem Glanz bewundert werden kann.“

Unterwegs müssen die Teilnehmer Prüfungen ablegen. Nach den Prüfungen in Mackenstein geht es unter anderem über Schwalmtal, Lüttelforst und Tüschenbroich bis Niederkrüchten. Dort am Schulzentrum ist eine Sonderprüfung vorgesehen, bei der auch Publikum willkommen ist. Danach geht es für die Oldtimer zur Mühlrather Mühle am Hariksee und über Dilkrath zurück nach Boisheim. Nach der Mittagspause führt die zweite Etappe eher in nordöstliche Richtung. Erstes Ziel ist der Parkplatz des Eisstadions in Grefrath, wo eine Sonderprüfung zu absolvieren ist, bevor die Route in Richtung Boisheim zurück führt.

Wie der MSC-Vorstand erläutert, können die Teilnehmer zwischen zwei Kategorien wählen: touristisch und tourensportlich. Je nach gewählter Kategorie, unterscheiden sich die Aufgaben und Prüfungen auf der Strecke. Vorgesehen sind zum Beispiel Zeit- und Geschicklichkeitsprüfungen, Orientierungsaufgaben, Schätz- und Ratespiele.

Das Nenngeld beträgt pro Fahrzeug (Fahrer und Beifahrer): bei Nennung bis Mittwoch, 19. April, 99 Euro, danach bis zum 29. April 110 Euro. Kinder bis zwölf Jahre können gratis mitfahren.

Anmeldung Auf der Internetseite www.mscduelken.de können sich Interessierte über Teilnahmebedingungen und Anmeldung informieren.

(naf)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort