Mediterrane Nacht am 3. August in Viersen-Dülken

Feiern in Viersen : Kurzurlaub auf dem Alten Markt

Schlemmen wie in Italien, tanzen wie in Spanien: Zum achten Mal ist Dülkens Zentrum am 3. August Schauplatz der Mediterranen Nacht. Fans von Eros Ramazotti und Al Bano können sich auf das Bühnenprogramm besonders freuen.

Steinofenpizza, sizilianische Würstchen, dazu ein Glas Wein und Live-Musik von einem Mann, der aussieht wie Al Bano: Bei der Mediterranen Nacht in Dülken dürfte es den Besuchern nicht schwer fallen, sich wie im Italien-Urlaub zu fühlen. Wer sich lieber nach Spanien träumen möchte, ist am 3. August auf dem Alten Markt auch genau richtig – zum Bühnenprogramm gehören Flamenco-Vorführungen.

Der Platz verwandelt sich in diesem Jahr zum achten Mal in eine Piazza. „Die Mediterrane Nacht ist ein Stadtfest mit einer Entwicklung, die etwas besonderes darstellt für Dülken“, sagt Christiane Brühl vom Citymanagement. Die Stadt richtet das Fest gemeinsam mit Gastronomen und dem Werbering Viersen aktiv aus. Es sei weit über Dülken hinaus bekannt, betont Brühl. Deshalb erwarten die Veranstalter auch wieder, dass tausende Besucher auf dem Alten Markt feiern. Neben der Sparkassenstiftung ist diesmal die Volksbank Viersen Hauptsponsor.

Das Organisationsteam und die Sponsoren stellten jetzt das Programm der Mediterranen Nacht vor. Foto: Stadt Viersen

Das Bühnenprogramm beginnt um 18 Uhr. Geplant ist, dass Bürgermeisterin Sabine Anemüller (SPD) das Fest um 19 Uhr offiziell eröffnet. „Durch die Umgestaltung des Alten Marktes sind wir neuen Herausforderungen gegenüber getreten“, sagt Brühl. So musste etwa ein neues Konzept für die Beleuchtung her, weil einige Bäume, an denen sonst Lampen angebracht waren, weg sind. Diesmal sollen zwölf LED-Scheinwerfer an verschiedenen Stellen auf dem Platz positioniert werden. Um die Bühnendekoration kümmert sich Concetta Cillufo vom Ristorante San Marco. „Wir bringen ein bisschen Italien nach Dülken“, sagt die Gastronomin – mehr möchte sie nicht verraten.

Auch das Bühnenprogramm hat Cillufo mit geplant, dafür gesorgt, dass ein Al-Bano-Double von Bari aus nach Dülken anreist. „Er ist ein Superstar in Italien“, sagt Cillufo über Giuseppe Ferrante. „Er ist kaum vom echten Al Bano zu unterscheiden“, ergänzt Brühl. Ein Romina-Double bringt er gleich mit. Ein Double des Sängers Eros Ramazotti soll ebenfalls auftreten, außerdem das Duo Fortuna. Die Andalusierin Paquita Hidalgo, die in Viersen Tanz unterrichtet, zeigt spanischen Flamenco.

Rund um den Alten Markt bieten Gastronomen mediterrane Speisen an: Bei Angelo Minardi gibt’s Erfrischendes im Eiscafé Epoca, Concetta Cillufo hat vor ihrem Restaurant einen Stand, an dem Besucher ihre sizilianischen Würstchen probieren können. Das Team von „Solo Pizza“ aus Oberhausen backt Steinofenpizza in einem nostalgischen Foodtruck, „Trendshot“ ist mit Cocktails vertreten, „Il Siciliano“ bereitet hausgemachte Pizza aus Sizilien zu, „Cucina mobile“ bietet unter anderem Panazotti mit Steinpilzen in Sauce, Burger mit Mozzarella, karamellisierten Zwiebeln und Kräuterschmand an. André Müller vom Weingut Korrell schenkt spanischen Rioja aus, außerdem Tinto de Verano. Bis Mitternacht bleibt der Alte Markt Piazza – dann ist der Kurzurlaub vorbei.

Mehr von RP ONLINE