Viersen Martinsmarkt stimmt auf Adventszeit ein

Viersen · Beim Martinsmarkt an diesem Wochenende locken rund 80 Aussteller mit Waren und Leckereien, die Lust auf die Vorweihnachtszeit machen. Neben dem Besuch des St. Martin' können Kinder selbst in die Rolle schlüpfen und auf einem übergroßen Schaukelpferd reiten.

Gaukler sorgen auch in diesem Jahr für Unterhaltung beim Martinsmarkt in Viersens Innenstadt. Zudem locken die Einzelhändler mit einem verkaufsoffenen Sonntag.

Gaukler sorgen auch in diesem Jahr für Unterhaltung beim Martinsmarkt in Viersens Innenstadt. Zudem locken die Einzelhändler mit einem verkaufsoffenen Sonntag.

Foto: Franz Heinrich Busch

Ausgestattet mit einem roten Samtumhang, einem Helm und einem Kunststoff-Schwert können Kinder beim Martinsmarkt in die Rolle des Heiligen Namensgebers schlüpfen und sich - hoch zu Ross - fotografieren lassen. Passend dazu wird bei dem Stadtfest am Samstag, 8. November, und Sonntag, 9. November, ein überdimensional großes Schaukelpferd aus Holz auf dem Marktplatz stehen.

Stephan Kitschen von der gleichnamigen Schreinerei in Viersen hat das 1,60 Meter Holztier nach einem Entwurf des Kölner Künstlers Oliver Kruse gefertigt. "Das Pferd habe ich im Jahr 2000 gebaut, als ich Schützenkönig war", sagt Kitschen. Auf dem Martinsmarkt feiert es am Wochenende Premiere. "Zu späterer Stunde werden sicher auch einige Erwachsene mal einen Ritt versuchen", sagt Kitschen und versichert sofort: das massive Modell aus Fichten- und Tannenholz halte das aus.

Die Koordination des Marktes haben Citymanagement und Werbering übernommen. "Der Martinsmarkt wird regional bestückt und von Viersenern für Viersener organisiert", sagt Mareike Meyer vom Stadtmarketing. Es sei das Fest des Jahres für Viersen und soll Lust auf die Vorweihnachtszeit wecken. Aus diesem Grund biete man allen Ausstellern ein einheitliches Deko-Paket bestehend aus Stoffen und Beleuchtung an, um ein einheitliches Bild zu schaffen. Außerdem wird zum Martinsmarkt erstmals die Winterbeleuchtung in der Viersener Innenstadt eingeschaltet.

PROGRAMM ZU ST. MARTIN

Martinsumzüge in Willich 2014
Infos

Martinsumzüge in Willich 2014

Infos
Foto: Matzerath

Am Sonntag schlüpft der Viersener Wolfgang Rotter in die Rolle des Heiligen Martin und wird durch die Innenstadt reiten. Ab 14 Uhr ist er auf dem Remigiusplatz, ab 15.30 Uhr vor dem Café Extrablatt und ab 16 Uhr auf dem Sparkassenvorplatz zu sehen. "Auf seinem Weg verteilt St. Martin Tüten mit Leckereien an die Kinder", verrät Hubertt Rettler vom Viersener Werbering.

Ein Fackelzug aus Richtung Casinogarten zum Sparkassenvorplatz wird das Martinsspiel am Sonntagabend einläuten. Kinder können sich mit ihren Laternen ab 18 Uhr in der Gasse zwischen Woolworth und Esser aufstellen. Am Sonntag um 15 und um 16 Uhr gibt der Kinder- und Jugendchor Marienkäfer aus Neersen an der Ecke Hauptstraße/Rathausgasse ein Konzert.

EINKAUFEN

An den Ständen, die quer durch die Viersener Innenstadt aufgebaut werden, wird vor allem Handgemachtes angeboten, das es sonst nicht jederzeit zu kaufen gibt. Einige Beispiele zum Warenangebot: Fensterbilder und Bleiverglasungen, Esoterikzubehör, Accessoires aus Leder wie Gürtel, Taschen, Geldbörsen, Armbänder und Schuhe, handgefertigte Seifen und Badezubehör, Schmuck, Holz- und Tiffanyarbeiten, Tücher, Futterbeutel und Spielzeuge für Hunde, Krippen und Engel, Räuchermännchen, Mützen und Schals, Christbaumschmuck, Windlichter sowie Wohn- und Gartenaccessoires. Wer nach dem Einkauf hungrig oder durstig ist, findet zahlreiche Bewirtungsstände auf dem Martinsmarkt. Zudem haben am Sonntag die Geschäfte in der Innenstadt von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Wer mit dem Auto anreist, kann die öffentlichen Parkplätze am Sonntag kostenfrei nutzen.

BENEFIZ-AKTION

Genießen für den guten Zweck ist das Motto am Remigiusplatz. Lions Club, Inner Wheel, Zonta und Rotary haben sich für eine gemeinsame Benefiz-Aktion zusammengeschlossen und bauen dort ein beheiztes Zelt auf. Dort gibt es eine heiße Suppe, Kuchen, warme und kalte Getränke und eine Tombola. Der Erlös aus dem Verkauf von Losen, Speisen und Getränken soll der Aktion "Viersener Weihnachtswunschbaum" zugutekommen. Ziel ist es, Kindern aus Viersen, die an Weihnachten nicht mit einem Geschenk rechnen dürfen, eine kleine Freude zu bereiten. In den Filialen der Sparkassen werden hierfür Weihnachtswunschbäume aufgestellt, an denen die Wünsche der Kinder hängen. Wer helfen möchte, kann einen Stern pflücken und den Wunsch erfüllen.

Außerdem präsentieren sich im neu eingerichteten "Club-Zimmer" des Zeltes gemeinnützige Organisationen aus Viersen, die dort ihre Arbeit vorstellen und Selbstgebasteltes oder Kunsthandwerk verkaufen.

(apd)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort