1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Marita Schneider gibt Konzert in Brüggen

Konzert in Brüggen : Leidenschaftliche Sopranistin singt im Brüggener Sommer

Marita Schneider trat vor der Burg Brüggen auf.

„In Brüggen zu singen, ist wie Weihnachten für mich“, sagte Marita Schneider begeistert. Mehr als 100 Menschen hörten am Sonntag vor der Kulisse der Burg Brüggen der leidenschaftlichen Sängerin zu. Begleitet von ihrem Pianisten Florian Fleischmann trug sie im Rahmen des „Brüggener Sommers“ klassisches, aber auch mundartliches Liedgut vor. Lieder von Brahms, Chopin, Löns, Stolz und anderen standen auf dem Programm – bis hin zum Abschlusslied zum Mitsingen, „Lustig ist das Zigeunerleben“.

Leises Mitsummen und Singen hörte man auch zwischendurch, wie bei „Vor meinem Vaterhaus“, „Im Prater blüh’n wieder die Bäume.“ Die 72-Jährige unterhält ihr Publikum gut. Über jedes Lied weiß sie eine Geschichte zu erzählen. Und wenn die Sopranistin singt, dann tut sie viel mehr als das: Sie wird Teil des Stücks, geht in ihm auf und weiß dies an ihr Publikum weiterzugeben. „Sie sind das Zünglein an der Waage“, ruft sie ihm zu. „Ohne Sie wären wir nichts.“ Es dankte ihr ihren Auftritt mit großem Applaus.

(b-r)