Lkw prallt auf A61 nahe Viersen gegen Polizei-Auto - Polizistin stirbt

Unfall auf A61 bei Viersen: Lastwagen prallt gegen Streifenwagen - Polizistin stirbt

Eine Polizistin ist bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 61 bei Viersen getötet worden. Nach ersten Angaben hatte sie mit Kollegen in einem Einsatzfahrzeug gesessen, als ihr Wagen von einem Lkw erfasst wurde.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte die Beamtin mit zwei Kollegen den Lkw am Mittwochabend kontrollieren sollen. Es habe vorher von der niederländischen Polizei einen Hinweis gegeben, dass der Lastwagen Schlangenlinien fahre.

Die Beamtin und ihre Kollegin hatten deshalb in ihrem Fahrzeug auf dem Seitenstreifen der Autobahn 61 in Richtung Mönchengladbach gestanden, wie die Polizei weiter mitteilte. Blaulicht und Warnblinkanlage seien eingeschaltet gewesen.

Eine Beamtin schwebt in Lebensgefahr

A61 bei Viersen: Lastwagen prallt gegen Streifenwagen - Polizistin stirbt

Nach ersten Erkenntnissen sei der 40 Tonnen schwere Lastwagen ins Schlingern geraten und gegen 21 Uhr mit voller Wucht gegen das Polizeiauto geprallt, sagte ein Sprecher. Der Streifenwagen sei rund 200 Meter weit geschoben worden. Er wurde durch den Aufprall schwer demoliert.

Die 23-jährige Polizistin sei noch an der Unfallstelle gestorben, sagte der Sprecher weiter. Eine Kollegin schwebe in Lebensgefahr. Ein junger Beamter, der sich noch in der Ausbildung soll und der im vorderen Teil des Fahrzeugs gesessen haben soll, sei ebenfalls schwer verletzt worden, aber ansprechbar.

  • Leverkusen/Burscheid : A1 nach Lkw-Unfall wieder frei - trotzdem weiter Stau

Fahrer war möglicherweise betrunken

Der Fahrer des Lastwagen stammt nach Angaben der Polizei aus der Ukraine. Er sei unverletzt geblieben und in Gewahrsam genommen worden, sagte der Sprecher. Die Unfallursache sei noch unklar. Nach Informationen unserer Redaktion soll der Lkw-Fahrer betrunken gewesen sein und in den Niederlanden zuvor bereits mehrere Unfälle verursacht haben.

Die A61 in Fahrtrichtung Koblenz war für mehrere Stunden voll gesperrt. Die vom Tod der Kollegin geschockten Polizisten beklagten Schaulustige am Unfallort.

Den neuesten Stand zu den Ermittlungen bezüglich der Unfallursache lesen Sie hier.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Polizistin bei schwerem Unfall auf A61 getötet

(wer/gap/skr/lnw)
Mehr von RP ONLINE