1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Live-Musik mit Klangpoet Florian Betz am Bismarckturm in Viersen

Kultur in Viersen : Open-Air-Konzert am Bismarckturm

Klangpoet Florian Betz gastiert bald in Viersen. Er spielt ein Akustikkonzert am Hohen Busch. Wer dabei sein möchte, muss sich anmelden.

Florian Betz gilt als Klangpoet und Virtuose auf der Marimba. Am Donnerstag, 26. August, gastiert der Aachener Multi-Instrumenatlist in Viersen: Ab 19 Uhr spielt er ein Akustikkonzert am Bismarckturm auf dem Hohen Busch. Im Mittelpunkt stehen Marimba und Pantam. Der Eintritt ist frei.

Die Marimba besteht aus klaviaturähnlich angeordneten Holzstäben, auch Klangplatten genannt, die mit Schlägeln angeschlagen werden. Beim Instrument Pantam werden an zwei miteinander verklebten Halbkugelsegmenten aus Metall Töne erzeugt. Betz gehört laut Experten mittlerweile zu den führenden Pantamspielern weltweit. Sein Stil: Freie Improvisationen mischt er mit Elementen aus Jazz, Popularmusik und Klassik. Neben seinen Auftritten als Musiker engagiert er sich in der Klimabewegung und bietet Workshops an, die Musik und Tanz mit sozial-ökologischen Themen verbinden.

Veranstalter des Open-Air-Konzerts am Bismarckturm ist die Stadt Viersen. Der Eintritt ist zwar frei, doch wer das Konzert besuchen möchte, muss sich vorab bei der Kartenvorverkaufsstelle der städtischen Kulturabteilung anmelden: Heimbachstraße 12, dienstags bis freitags 8.30 bis 12.30 Uhr, donnerstags auch 14 bis 18 Uhr. Telefon 02162 101-468, E-Mail kartenvorverkauf@viersen.de. Das Konzert dauert etwa 75 Minuten, Gäste gelangen über den Zugang Josef-Kaiser-Allee aufs Gelände.

(naf)