1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Landschaftsplanentwurf ist Thema im Ausschuss

Entwicklung im Grenzland : Landschaftsplan ist Thema im Ausschuss

Der Entwurf des Kreises Viersen für den Landschaftsplan ist eine Thema im nächsten Ausschuss für Bauen, Infrastruktur und Klima. Worum es dabei geht.

Der neue Entwurf für den Landschaftsplan Grenzwald/Schwalm ist ein Thema im Ausschuss für Bauen, Infrastruktur und Klima am Dienstag, 25. Januar, 18.30 Uhr.

Der Kreis Viersen hat im November 2021 eine Aktualisierung des Entwurfs vorgelegt; bis 14. Februar sind Anregungen möglich. Auch die Gemeinde Brüggen hat dazu laut Sitzungsvorlage Anregungen, die in dem bisherigen Entwurf noch nicht vom Kreis Viersen berücksichtigt worden sind. So widerspricht die Gemeinde etwa der Ausdehnung des Landschaftsschutzgebiets über die B 211 hinweg auf die kleine verbliebene Waldfläche. „Das etwa 1,1 Hektar große Areal sollte als Potenzialfläche beibehalten werden“, heißt es in der im Ratsinformationssystem veröffentlichten Vorlage. „Die im Regionalplan als Allgemeiner Siedlungsbereich für Gewerbe ausgewiesene Fläche ist der letzte mögliche gewerbliche Entwicklungsbereich im Ortsteil Brüggen.“ Auch die IHK appelliert an Firmen, sich mit dem Thema zu beschäftigen: „Von den Änderungen können vor allem die Unternehmen betroffen sein, die außerhalb bebauter Ortslagen liegen oder Rohstoffe wie etwa Kies oder Ton abbauen“, sagt Silke Hauser, Leiterin des IHK-Bereichs Industrie, Klimaschutz und Mobilität. Auch die IHK plant eine Stellungnahme. Der Entwurf kann online eingesehen werden unter www.kreis-viersen.de/landschaftsplan.

Info Die Sitzung beginnt um 18.30 Uhr in der Burggemeindehalle. Gäste können sich bis dritten Werktag vorher anmelden unter Ruf 02163 5701-139.

(busch-)