Aktion in Viersen Licht der Hoffnung für Viersen

Viersen · Am Ostersamstag werden die Kerzen auf dem Viersener Wochenmarkt verkauft. Es gibt sie auch in einem Online-Shop.

 Die „Kulturkerze“ für Viersen.

Die „Kulturkerze“ für Viersen.

Foto: Schiffers

Die Viersener Frank Schiffers, Michael Eichstädt und Steffen Hahn möchten in Zeiten der Corona-Krise die Kulturszene in der Stadt unterstützen. Der kulturelle Bereich leide derzeit wie viele andere unter fehlenden Einnahmen und gleichzeitig zu tragenden Kosten, erläutern die drei. Deshalb verkaufen sie jetzt die „Kulturkerze für Viersen – Licht der Hoffnung“ für zehn Euro pro Stück. „Es besteht keinerlei kommerzielles Interesse. Der gesamte Reinerlös wird gemeinnützig verwaltet und an ehrenamtlich tätige Menschen beziehungsweise Organisationen vergeben, die in kein Förderprogramm passen“, erklären sie. Unterstützt werde das Projekt durch Kooperationspartner wie die Sparkasse Krefeld und weitere Unternehmen, die sich gesellschaftlich engagieren möchten. Eine zeitliche Grenze bestehe derzeit noch nicht. Die Initiative sei überparteilich und nicht an bestimmte gesellschaftliche Gruppen gebunden. Produziert werden die Kerzen vom Kempener Unternehmen Engels Kerzen. Schiffers, Eichstädt und Hahn werden sie am Ostersamstag, 11. April, auf dem Viersener Wochenmarkt, 7 bis 13 Uhr, auf dem Hermann-Hülser-Platz, verkaufen. Die Kerzen können auch unter www.kulturkerze.de bestellt werden.

(naf)