1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Viersen: Kripo ermittelt an Brandstelle

Viersen : Kripo ermittelt an Brandstelle

Es war ein langer Tag für die Dülkener Feuerwehr. Erst gegen 2 Uhr gestern Morgen verließen die letzten Wehrleute den Brandort an der Nette. Eine frühere Scheune, in der eine Schreinerei mit einer Lackiererei untergebracht war, ist am Mittwochabend ein Raub der Flammen geworden (die RP berichtete). Die Schreinerei ist bis auf die Grundmauern ab- und ausgebrannt, es entstand ein Schaden in sechsstelliger Höhe. Die Kriminalpolizei sucht zurzeit nach der Ursache des Großbrandes.

Doch die Einsatzkräfte kamen nicht zur Ruhe: Um 7 Uhr gestern Morgen hielten sie eine Brand-Nachschau, nachdem ihnen noch einige Glutnester gemeldet worden waren. Und zwischenzeitlich kam der nächste Alarm: ein Wohnungsbrand an der Dammstraße in Dülken, der durch eine Heizdecke entstanden war. Das Feuer war nach Angaben von Feuerwehrchef Frank Kersbaum schnell gelöscht. Personen wurden nicht verletzt.

(RP)