1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Kreis Viersen: Sechs neue Corona-Fälle von Samstag bis Montag

Corona-Pandemie im Kreis Viersen : Sechs neue Corona-Fälle im Kreis Viersen

Sechs neue Corona-Fälle meldet der Kreis am Montag. Damit stieg die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner von fünf auf sieben.

(hb) Dem Kreis Viersen sind im Zeitraum von Samstag, 22. August, bis Montag, 24. August, sechs weitere Neuinfektionen mit dem Corona-Virus bekannt geworden. Zwei der aktuell Infizierten sind Reiserückkehrer. Die Fallzahlen im Überblick (Stand Montag, 16 Uhr): Seit Beginn der Corona-Pandemie sind 876 Fälle im Kreisgebiet bekannt geworden. 47 Menschen davon sind aktuell infiziert, 792 gelten als genesen, 37 sind gestorben. Zudem befinden sich 204 Kontaktpersonen in häuslicher Isolierung. Die nachgewiesenen Fälle verteilen sich im Westkreis wie folgt: In Brüggen sind von 23 bestätigten Fällen aktuell drei positiv, 20 genesen. Von 79 Nettetaler Fällen sind vier aktuell infiziert, 73 sind genesen, zwei gestorben. In Niederkrüchten gibt es keinen aktuellen Fall; von 96 Fällen sind 85 genesen und elf gestorben. In Schwalmtal gibt es bei 47 Fällen eine aktuelle Infektion, 44 sind genesen, zwei gestorben. Von 166 bekannten Fällen in Viersen sind zwölf  aktuell positiv getestet, 149 genesen und fünf gestorben.

(hb)