1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Kreis Viersen: Kita-Kind und Schüler mit Coronavirus infiziert

Corona-Zahlen für den Kreis Viersen : Kita-Kind und Schüler infiziert

Im Kreis Viersen wurden am Mittwoch vier neue Fälle einer Corona-Infektion bekannt. Unter den Infizierten sind ein Kind, das eine Kindertagesstätte in Kempen besucht, und zwei Schüler des Berufskollegs Viersen.

Im Kreis Viersen sind am Mittwoch vier neue Fälle einer Corona-Infektion bekannt geworden. In den vergangenen sieben Tagen gab es eine nachgewiesene Neuinfektion auf 100.000 Einwohner. Unter den vier Infizierten ist ein Kind einer Kindertagesstätte in Kempen. Die komplette Kita-Gruppe und eine Erzieherin sind jetzt in Quarantäne.

„Da die Kita das Hygienekonzept eingehalten hat, können die Kinder der anderen Gruppen die Einrichtung weiter besuchen“, teilte ein Sprecher des Kreises Viersen mit. Auch wurden zwei Schüler des Berufskollegs Viersen positiv auf das Virus getestet. Sie waren bereits als Kontaktpersonen in Quarantäne, nachdem vor rund einer Woche ein Mitschüler positiv getestet worden war. Seither hätten sie keinen Kontakt zu Schülern oder Lehrern gehabt, so der Kreissprecher.

Außerdem gab es am Mittwoch weitere Tests in einer vom Coronavirus betroffenen Flüchtlingsunterkunft in Schwalmtal. Die Ergebnisse sollen in den kommenden Tagen vorliegen.

Damit wurden nun seit Ausbruch der Pandemie 732 Fälle einer Corona-Infektion im Kreis Viersen bekannt. Davon gelten aktuell 20 Personen als infiziert, 675 als genesen. 37 Menschen sind verstorben.

  • Probenentnahme im Testzelt am Moerser Bethanien-Krankenhaus.
    Coronavirus im Kreis Wesel : 14 Neuinfektionen am Mittwoch
  • Erkrankte im Rhein-Kreis Neuss : Drei Schüler der Theodor-Fliedner-Schule in Meerbusch mit Coronavirus infiziert
  • Bildunterschrift
    Corona-Pandemie im Kreis Viersen : Für Test auf Corona zum Hausarzt

Auf die Kommunen im Kreis Viersen verteilen sich die Fälle wie folgt: Brüggen 18 bestätigte Fälle (18 genesen), Grefrath 25 (25 genesen), Kempen 123 (120 genesen), Nettetal 53 (48 genesen, zwei verstorben), Niederkrüchten 90 (79 genesen, elf verstorben), Schwalmtal 42 (38 genesen, zwei verstorben), Tönisvorst 117 (107 genesen, neun verstorben), Viersen 136 (123 genesen, fünf verstorben), Willich 128 (117 genesen, acht verstorben).

(biro)