1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Kreis Viersen: Inzidenzwert ist von 45 auf 49 gestiegen

Corona-Pandemie im Kreis Viersen : Inzidenzwert ist von 45 auf 49 gestiegen

Dem Kreis Viersen wurden am Mittwoch 44 neue Infektionen mit dem Coronavirus bekannt. Aktuell gelten 203 Personen im Kreis Viersen als infiziert. Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner steigt von 45 auf 49.

Dem Kreis Viersen wurden am Mittwoch 44 neue Infektionen mit dem Coronavirus bekannt. Aktuell gelten 203 Personen im Kreis als infiziert. Die Zahl der neuen Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner steigt von 45 auf 49. Bislang wurden in 58 Fällen Corona-Mutationen durch Labore nachgewiesen. Von den 58 Fällen sind 23 Personen aktuell infiziert – davon sieben mit der südafrikanischen und 16 Personen mit der englischen Variante. In den Krankenhäusern im Kreis werden 23 Menschen stationär behandelt, davon befinden sich zwei auf Intensivstationen, zwei werden beatmet. Die Fallzahlen im Westkreis: In Brüggen sind von 334 Fällen vier aktuell, in Nettetal von 1377 Fällen 19 aktuell, in Niederkrüchten 19 von 305 Fällen, in Schwalmtal auch 19 bei 72 Fällen und in Viersen sind von 2419 Fällen 59 Personen aktuell infiziert.

(hb)