Kreis Viersen: „Im Dunkel der Nacht“ über das Museumsgelände

Abendführungen im Freilichtmuseum Grefrath : „Im Dunkel der Nacht“ über das Museumsgelände

Am 31. Oktober gibt es eine Abendführung. Auch Gruppen können diese Führung ab November buchen.

(RP) Das Niederrheinische Freilichtmuseum des Kreises Viersen in Grefrath bietet eine Möglichkeit an, das Museum aus einem anderen Blickwinkel zu erleben. Am Mittwoch, 31. Oktober, findet ab 19 Uhr eine Abendführung unter dem Titel „Im Dunkel der Nacht“ für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren statt.

„Bis heute geht für viele Menschen von der Dunkelheit der Nacht etwas Unheimliches aus“, sagt Kevin Gröwig, stellvertretender Museumsleiter. „Es verwundert nicht, dass viele Gestalten des Aberglaubens als ,nachtaktiv’ gelten.“ Auf ihrem anderthalbstündigen Streifzug über das abendliche Museumsgelände erfahren die Teilnehmer, welche fantastischen aber auch ganz realen Gestalten sich des Nachts tummeln. Die Teilnahme an der Abendführung ist kostenlos. Die Besucher zahlen allein den regulären Museumseintritt von 4,50 Euro für Erwachsene, ermäßigt 3,50 Euro, und 1,50 für Jugendliche. Interessierte können sich unter Telefon 02158 91730 anmelden. Treffpunkt ist das Eingangsgebäude des Museums, Am Freilichtmuseum 1 in Grefrath.

Daneben bietet das Niederrheinische Freilichtmuseum diese Führung ab November individuell für Gruppen an. Die Kosten für die Buchung der Abendführung liegen bei 30 Euro. Auch dafür können sich interessierte Gruppen im Museum anmelden.

(RP)
Mehr von RP ONLINE