Kreis Viersen Ärger wegen der Dauerbeleuchtung am Impfzentrum

Viersen · Angesichts der Energiekrise sollen die Kommunen massiv Strom und Gas sparen. Bürger wundern sich, dass am Impfzentrum auch tagsüber das Licht brennt – und der Eingang auch beleuchtet wird, wenn längst geschlossen ist.

 „Muss die Beleuchtung des Impfzentrums  auch bei strahlendem Sonnenschein eingeschaltet sein – oder zu der Zeit, wenn das Impfzentrum geschlossen ist?“, fragt Anwohner Helmut Grefkes.

„Muss die Beleuchtung des Impfzentrums  auch bei strahlendem Sonnenschein eingeschaltet sein – oder zu der Zeit, wenn das Impfzentrum geschlossen ist?“, fragt Anwohner Helmut Grefkes.

Foto: Ja/Knappe, Joerg (jkn)

Energiesparen ist im Hinblick auf die Verknappung der Ressourcen und der Verteuerungsrate in aller Munde. Dort, wo es möglich ist, soll Energie eingespart werden. Die Zielmarke liegt bei mehr als 15 Prozent. Mehrere RP-Leser wundern sich, dass der Kreis Viersen dazu nicht auf der Hand liegende Möglichkeiten nutzt.