1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Kreis Viersen: Acht neue Infektionen seit Samstag

Corona-Pandemie im Kreis Viersen : Acht neue Infektionen seit Samstag

Seit Samstag, 20. September, ist die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus um acht gestiegen. Zurzeit befinden sich 142 Kontaktpersonen in häuslicher Isolierung.

Dem Kreis Viersen sind seit Samstag, 19. September, acht neue Infektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden. „Aktuell gelten somit 48 Menschen im Kreisgebiet als infiziert“, teilte eine Sprecherin des Kreises am Montag mit. Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner ist damit von zehn auf neun gesunken. Seit dem Ausbruch der Pandemie gibt es im Kreis Viersen 997 bekannte Fälle, 912 Menschen sind inzwischen wieder genesen, 37 Menschen sind gestorben. Zurzeit befinden sich 142 Kontaktpersonen in häuslicher Isolierung. Das sind die Zahlen für den Westkreis: In Viersen gibt es 191 bekannte Infektionen, aktuell sind 15 infiziert, 171 sind wieder gesund, fünf sind gestorben. In Brüggen gibt es 28 bestätigte Fälle, aktuell sind vier Menschen infiziert, 24 sind bereits wieder gesund; es gibt keine Todesopfer. In Nettetal sind 92 Infektionen bekannt, aktuell gibt es acht Infizierte; 82 Patienten sind bereits wieder genesen, zwei sind gestorben. In Niederkrüchten sind 100 Infektionen bekannt; aktuell gibt es einen Fall, 88 Menschen sind bereits wieder gesund, elf sind tot. In Schwalmtal sind 51 Infektionsfälle bekannt, aktuell gibt es dort zwei Infektionen; 47 Menschen sind bereits wieder genesen, zwei sind gestorben.

(busch-)