1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Kreis Viersen: 2 Neuinfektionen mit dem Coronavirus

Corona-Pandemie im Kreis Viersen : 22 Neuinfektionen mit dem Coronavirus

Mit 22 neuen Fällen erhöht sich am 5. März die Zahl der bekannten Fälle seit Ausbruch der Corona-Pandemie im Kreis Viersen auf 8160. Gleichzeitig steigt auch die Zahl der Genesenen um 30.

Dem Kreis wurden am Freitag 22 neue Infektionen mit dem Coronavirus bekannt. Aktuell gelten 183 Personen im Kreis Viersen als infiziert. Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner steigt von 38 auf 40. Bislang wurden in 111 Fällen Corona-Mutationen durch Labore nachgewiesen (im Vergleich zur letzten Meldung steigt die Anzahl um sieben). Von den 111 Fällen sind 39 Personen aktuell infiziert – davon 15 mit der südafrikanischen und 24 Personen mit der englischen Variante. In den sechs Krankenhäusern im Kreis Viersen werden 15 Menschen wegen Corona stationär behandelt,  davon befinden sich fünf auf Intensivstationen, dort werden drei beatmet. Neue Fallzahlen in Pflegeheimen, Kitas oder Schulen sind nicht bekannt.

Die Fallzahlen im Überblick: 8160 nachgewiesene Corona-Fälle im Kreis Viersen seit Beginn der Pandemie, davon sind 183 Menschen aktuell infiziert, 7727 sind genesen und 250 verstorben. 427 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne So verteilen sich die aktuellen Fälle im Westkreis auf die Städte und Gemeinden: Brüggen 2 (+0), Nettetal 31 (-1), Niederkrüchten 9 (-4), Schwalmtal 7 (+0), Viersen 42 (-1).

(hb)