1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Kostenloser "Sport im Park" ab 2. August in Viersen

Freizeit in Viersen : Vier Termine für „Sport im Park“

Zwei Vereine bieten insgesamt vier unterschiedliche Trainingseinheiten an – kostenfrei und draußen. Los geht es an diesem Montagabend in Süchteln.

Das Projekt „Sport im Park“ startet am Montag, 2. August.  Die Stadtverwaltung, der Stadtsportverband Viersen und zwei Vereine bieten ein kostenfreies Bewegungsangebot. Veranstaltungsort sind öffentliche Grünanlagen und öffentliche Plätze im Stadtgebiet.

Die Aktion wurde zuletzt im Jahr 2018 angeboten. In diesem Jahr beteiligen sich die Vereinigung für Shaolin-Kampfsysteme und Zen-Kampfkunst sowie die Kampfsportgemeinschaft Oh Do Kwan.

Teilnehmer ab 14 Jahren sind eingeladen zu den beiden Terminen der Vereinigung für Shaolin-Kampfsysteme Viersen am Montag, 2. August, und Donnerstag, 5. August, jeweils von 19.30 bis 21 Uhr. Treffpunkt am Montag ist die Grünfläche am Siebenweg in Süchteln. Am Donnerstag lädt der Verein in den Stadtgarten Dülken ein. Ausprobiert werden kann das Angebot dann entweder am Trimm-dich-Pfad oder in der Grünanlage nördlich des Wasserturms. Im Zentrum der Vereinsarbeit steht die ganzheitliche Ausbildung in japanischen wie chinesischen Kampfkünsten, die gleichermaßen Körper und Geist fordert und fördert.

  • Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich
    Unfall in Viersen : Zehnjähriger Radfahrer von Auto angefahren
  • Nur wenige Kilometer des Walls um
    Freizeit in Viersen : Heimatverein plant neue Wanderungen um den Erbenbusch
  • DIe Mags hat in elf Mönchengladbacher
    Neue Beschilderung in Mönchengladbach : Für mehr Orientierung im Park

 Die Kampfsportgemeinschaft Oh Do Kwan Viersen bietet Schnuppertermine am Sonntag, 8. August, und Samstag, 14. August, von 12 bis 14 Uhr. Treffpunkt ist jeweils die Wiese zwischen Steinlabyrinth und Skateranlage am Hohen Busch (Aachener Weg) in Viersen. Die Teilnehmer müssen mindestens sechs Jahre alt sein. Auch Familien können mitmachen. Die Kampfsportgemeinschaft befasst sich schwerpunktmäßig mit dem koreanischen Taekwondo als Kampfkunst und -sport.

Alle Angebote von „Sport im Park“ können ohne Anmeldung besucht werden. Die Veranstalter empfehlen, bequeme Sportkleidung zu tragen, ein Handtuch und Getränke mitzubringen.

(naf)