1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Kommunalwahl

Wahlausschuss in Nettetal tagte: Listen für Kommunalwahl angenommen

Wahlausschuss in Nettetal tagte : Listen für die Kommunalwahl sind angenommen

Der Wahlausschuss der Stadt hat die Bürgermeister-Kandidaten der Parteien sowie die Kandidaten der Wahlbezirke angenommen. Die einstimmige Entscheidung ist eine grundsätzliche Formalie im Verfahren.

Zum Bürgermeister in der Stadt Nettetal stellen sich bei der Kommunalwahl am 13. September vier Kandidaten zur Wahl. Neben Amtsinhaber Christian Wagner (CDU), der seit Oktober 2004 Bürgermeister ist, ist dies Christian Küsters, der von SPD, Grünen und FDP unterstützt wird. Weiterhin stellen sich Hajo Siemes (Wir in Nettetal, WIN) und Kay Gottschalk (AfD) zur Wahl. Der Wahlausschuss unter Leitung des Wahlleiters und Ersten Beigeordneten Michael Rauterkus entschied einstimmig, alle vier Kandidaten zur Wahl zuzulassen. Für zulässig erklärte der Ausschuss auch die Vorschläge für die 21 Wahlbezirke in Nettetal. Hier haben die Parteien ihre Direktkandidaten aufgestellt. CDU, SPD, Grüne, WIN und FDP stellen in allen Wahlbezirken Kandidaten. Die AfD in 20 von 21. Die „Partei für Arbeit, Rechts­staat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (DIE PARTEI) ist in fünf der 21 Wahlbezirke vertreten. Bei den Reservelisten stellt die CDU mit 45 Namen die längste Liste, gefolgt von WIN (21), SPD (19), Grünen (18), FDP (12), AfD (7) und DIE PARTEI (4).

(hb)