1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Kommentar: Mehr Transparenz schaffen

Kommentar zum Aufmacher : Mehr Transparenz schaffen

Vier Fraktionen des neuen Rates in Brüggen beantragen größere Transparenz bei Niederschriften. Warum das eine gute Idee ist.

Die Diskussion um den Silberahorn am Kreuzherrenplatz hat es gezeigt: Bei manchen Themen ist es interessant, wer wann wie abgestimmt hat. Wenn es um öffentliche Gremiensitzungen in Brüggen geht, erfährt man dies nur, wenn man auch persönlich an den Sitzungen teilnimmt. In den Niederschriften heißt es dazu bei Mehrheitsentscheidungen nur „mehrheitlich“.

Dass vier Fraktionen dies nun ändern wollen, ist ein guter Schritt in Richtung zu größerer Transparenz und Bürgernähe. Nicht jeder Brüggener kann Sitzungen von Gemeinderat oder von Ausschüssen besuchen. Warum die Bürger also nicht so detailliert wie möglich über die Abstimmungsergebnisse informieren?

In anderen Kommunen wird dies bei Niederschriften  bereits in ausführlicherer Form gehandhabt. Gut, wenn Brüggen diesem Beispiel folgen würde. Es gibt nichts, was dagegen spricht.