1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Kommentar: Gute Investition in die Zukunft

Kommentar zum Aufmacher : Gute Investition in die Zukunft

Die Gemeinde nutzt unterschiedliche Fördertöpfe, um iPads für die Schule anzuschaffen. Das ist zwar eine gute Investition, hat aber auch finanzielle Folgen.

Heiko Glade, Leiter der Gesamtschule Brüggen, hat Recht, wenn er sich wünscht, dass die Schulen auf den aktuellen Stand der Technik gebracht werden. Perspektivisch ein teurer Wunsch für den Schulträger. Denn Klassensätze mit iPads sind auf dem digitalen Weg nur eine einzige Station.

Denn allein mit dem Kauf dieser Geräte ist es nicht getan:  Software und technische Ergänzungen für die Schulen sind notwendig. Und unverzichtbar ist dabei auch personelle Unterstützung. Denn  allein die iPads werden niemanden weiterbringen. Nicht nur wegen des Personals stehen weitere Kosten ins Haus. Denn auch wenn die Geräte jetzt mit Fördermitteln vergleichsweise günstig gekauft werden können, muss auch die nächste Geräte-Generation wieder finanziert werden. Und dann steht der Schulträger erneut in der Pflicht.  Denn die Digitalisierung stoppt nicht.

Die Corona-Krise hat deutlich gemacht, wie unverzichtbar die Ausstattung mit digitalen Geräten ist.  Für jeden Schüler, unabhängig vom Zuhause.