Kom(m)ödchen-Ensemble spielt im Kulturforum Schloss Dilborn in Brüggen

Kabarett in Brüggen : Schloss Dilborn wird zum Kom(m)ödchen

Das Kulturforum bietet 2019 sieben Kabarett-Abende im Abo sowie vier Einzelveranstaltungen. Karten gibt es ab Donnerstag.

Bekannte Kabarettisten sind in der neuen Spielzeit zu Gast im Kulturforum Schloss Dilborn. Hermann Schröder, Geschäfsführer der gemeinnützigen Gesellschaft, ist es gelungen, wieder ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen. Das Kabarett-Abonnement umfasst 2019 sieben Veranstaltungen – und wer sie besuchen möchte, sollte sich beeilen: Die Karten sind erfahrungsgemäß rasch ausverkauft. Zudem sind vier Einzelveranstaltungen geplant.

Grimme-Preisträger Moritz Netenjakob stellt am 16. Februar sein Programm „Das Ufo parkt falsch“ vor, indem er brüllend komisch seine Beobachtungen, verrückte Einfälle und liebenswerte Figuren präsentiert. Ob es eine Ufo-Attacke ist, die unter anderem von Rainer Calmund abgewehrt wird, oder der Fußballreporter, der von Hänsel und Gretel erzählt: Netenjakob ist für seinen intelligenten Humor bekannt. Am 21. März will Lars Reichow unter dem Titel „Wunschkonzert – Best of Klaviator“ alles geben. Das Liebeslied, das mit der letzten Pointe das Zwerchfell erschüttert, oder auch die gebeichtete Frauengeschichte: Reichow tritt als Kabarettist, Pianist und Sänger auf. Er vertritt dabei Weltoffenheit und findet klare Worte gegen Nationalismus und Rassismus.

Nora Boekler wird am 6. April erwartet. In ihrer Show „5 Sterne Fiasko“ macht sie Schluss mit Ängstlichkeit und will sich im Fünf-Sterne-Urlaub selbst finden. Yoga, Aperol-Spritz und ein Nackt-Töpferkurs gehören dazu. Zwei rasante Stunden voller skurriler Lebenserfahrungen erwarten das Publikum. Am 11. Mai ist es dann Sia Korthaus, die „Lust auf Laster“ hat. In ihrem neuen Programm dreht sich alles um die Verlockungen des Lebens. Tipps ihrer hemmungslosen Oma fließen mit ein – und die kleine, schüchterne Britta könnte sich als Handpuppe im Laufe des Abends zu einem Vamp entwickeln.

  • Viersen : Martin Zingsheim Schloss Dilborn
  • Brüggen : Kultur-Abos im Schloss sind heiß begehrt
  • Viersen : Anka Zink im Kulturforum Dilborn

„Sehr erfreut!“ heißt die Show der neue Comedy-Tour von Ingolf Lück, die am 29. Juni im Kultschloss zu sehen sein wird. Lück teilt aus – charmant, aber direkt. Und widmet sich dabei den großen und nicht so ganz drängenden Themen der Welt. Lück bietet Rat bei Fragen wie diesen: „Warum muss Bio immer so klingen, als ob man dafür erst mit dem Kiffen anfangen muss?“

Am 7. September geht Jens Neutag „Mit Volldampf“ in die Offensive. Trump, Erdogan und die Rechtspopulisten Europas bekommen dann ihr Fett weg. Als „Dampfreiniger des deutschen Kabaretts“ will er in die Politik. Ohne den erhobenen Zeigefinger bringt er sein Publikum gleichermaßen zum Nachdenken und zum Lachen. „SEK – Die Populistenjäger“ nennen die drei Kabarettisten des Düseldorfer Kom(m)ödchens ihr neues Programm. Daniel Graf, Martin Maier-Bode und Heiko Seidel haben die kabarettistische Notgemeinschaft SEK gegründet. Mit brandneuen Sketchen und Nummern blasen sie zum Halali auf selbsternannte Merkeljäger, Reichs- und Wutbürger.

Die erste Einzelveranstaltung findet am 11. Oktober mit „Frauen an die Steuer“ statt. Melanie Haupt, Judith Jakob und Stephanie Theiß suchen einen Weg durch die unendlichen Weiten des Steuer-Dschungels. Am 22. und 24. November wird nochmal das SEK des Kom(m)ödchens zu sehen sein, und Jürgen Becker geht der Kulturgeschichte der Fortpflanzung am 7. Dezember auf den Grund.

Mehr von RP ONLINE