1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Knapp 15 Prozent weniger Arbeitslose im Kreis Viersen als vor einem Jahr

Wirtschaft im Kreis Viersen : Knapp 15 Prozent weniger Arbeitslose als vor einem Jahr

Die Zahl der Arbeitslosen ist im September im Kreis Viersen um 14,5 Prozent gegenüber September 2020 zurückgegangen. Eine Personengruppe profitierte überdurchschnittlich stark.

Die Zahl der Arbeitslosen ist im September im Kreis Viersen um 14,5 Prozent gegenüber September 2020 zurückgegangen. Das teilte die Arbeitsagentur Krefeld/Kreis Viersen am Donnerstag mit. Demnach gab es Ende September 8783 Frauen und Männer ohne Arbeit. Im September 2020 waren es knapp 1500 Arbeitslose mehr.

„Im September hat sich der Arbeitsmarkt saisontypisch weiter positiv entwickelt“, sagte Bettina Rademacher-Bensing, Chefin der Arbeitsagentur. „Die Arbeitslosenzahlen sind sowohl gegenüber dem Vormonat als auch dem Vorjahr gesunken. Es wirken pandemiebedingte Aufholeffekte in Verbindung mit der saisonal bedingten Herbstbelebung.“ Besonders profitierten junge Arbeitslose. Deren Zahl ging um knapp 40 Prozent seit September 2020 zurück.

Im Kreisgebiet Viersen liegt die Arbeitslosenquote bei 5,4 Prozent (August: 5,6 Prozent, September 2020: 6,3 Prozent). Der Bestand an offenen Stellen liegt bei knapp 5800 und damit gut 19 Prozent über dem Vorjahr. Rademacher-Bensing: „Die Aufnahmefähigkeit des Marktes steigert sich noch weiter. Das führt zu sinkenden Arbeitslosenzahlen.“

(mrö)