1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Viersen: Kindesmissbrauch: Sextourist angeklagt

Viersen : Kindesmissbrauch: Sextourist angeklagt

In einer Pressemitteilung gab das Bundeskriminalamt (BKA) Dienstag bekannt, dass die Staatsanwaltschaft gegen einen Viersener (51) Anklage wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern erhoben hat.

Die Behärde wirft dem gelernten Installateur vor, sich auf Urlaubsreisen in Thailand in neun Fällen an Kindern im Alter von vier bis neun Jahren vergangen zu haben. In einigen Fällen soll der 51-Jährige die Kinder mit beischlafsähnlichen Handlungen missbraucht haben .In den Jahren 2007 bis Ende 2010 reiste der Viersener mehrmals nach Pattaya in Thailand und suchte dort Kontakt zu Mädchen im Alter von vier bis neun Jahren. Offenbar konnten die Kinder nicht identifiziert werden. Von den Sexualkontakten, die in Hotelzimmern bis zum Beischlaf erfolgten, fertigte der Tourist Videoaufzeichnungen und Lichtbilder, so die Ermittlungen des BKA. Später soll er die Bilder an zwei andere Männer weitergegeben haben. Im Oktober wurde der Viersener in seiner Wohnung vom BKA festgenommen. Auf einem sichergestellten Laptop waren 414 kinderpornographische Abbildungen gespeichert, so das Ermittlungsergebnis.

Im Ermittlungsverfahren hat der Angeklagte inzwischen ein Geständnis abgelegt. Bereits vor den Taten habe er des öfteren seinen Urlaub in Thailand verbracht. Vor vier Jahren habe ihm dort eine Frau ein Mädchen für sexuelle Handlungen angeboten. Er sei darauf eingegangen. Dabei beteuerte der 51-Jährige, dass er nicht pädophil sei. Die sexuellen Handlungen habe er auf Video aufgenommen. Ein Bekannter habe die Bänder später digitalisiert und auf DVD gebrannt.

Nach einer Mitteilung des Pressesprechers soll der Prozess im ersten Quartal 2012 vor dem Landgericht Mönchengladbach stattfinden.

(RP)