Kempenerin steuerte Wagen betrunken

Viersen: Unfall: Frau verletzt - Hund gerettet

Am Montagabend überschlug sich der Wagen einer Kempenerin mehrfach auf der L372. Laut Polizei war die Frau betrunken. Ein Zeuge hatte versucht, sie aufzuhalten.

(busch-) Mehrfach überschlagen hat sich der Wagen einer 49-jährigen Frau am Montagabend gegen 22 Uhr bei einem Unfall auf der Straße am Hochfeld in Dülken (Landstraße 372). Die Kempenerin war nach Angaben der Polizei betrunken am Steuer ihres Wagens; ein Alkoholvortest ergab einen Promillewert von knapp 2. Während die Frau mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden musste, hatte ihr Hund mehr Glück: er überstand den Überschlag ohne Blessuren..

Ein Zeuge gab gegenüber der Polzei an, dass er die Autofahrerin bereits für eine längere Zeit beobachtet und auch verfolgt habe, er hatte ihre unsichere, auffällige Fahrweise bemerkt und griff ein.

Schließlich stoppte der Mann die Autofahrerin. Nach seiner Einschätzung war die Frau offenbar überhaupt nicht mehr in der Lage, ihren Wagen zu steuern. Er beschrieb, dass die 49-Jährige kaum noch laufen konnte, ohne sich abzustützen. Der Zeuge bat die offensichtlich betrunkene Frau, ihm ihre Autoschlüssel zu geben; er erklärte ihr, dass er die Polizei informieren werde.

  • Kirchenmusik in Dülken : Neues Chorprojekt in St. Cornelius

Daraufhin gab die Frau am Steuer ihres Wagens Gas und fuhr mit hoher Geschwindigkeit davon. Auf der L372 in Höhe Hochfeld sei sie dann rechts von der Fahrbahn abgekommen; ihr Wagen habe sich dabei mehrfach überschlagen.

Die Frau wurde durch die Überschläge bis in den Kofferraum ihres Autos geschleudert; dies stellte die Polizei fest, als sie die Unfallstelle erreichte.

Ihren Hund, der sich während des Unfalls ebenfalls im Auto befand, konnten die Einsatzkräfte bergen. Er wurde anschließend an einen Familienangehörigen übergeben, der such um das verschreckte Tier kümmerte. Die Beamten stellten den Führerschein der Kempenerin sicher.

Mehr von RP ONLINE