1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Keine neuen Corona-Fälle im Kreis Viersen

Kreis Viersen : Keine neuen Corona-Fälle im Kreis Viersen

Über das Pfingstwochenende wurden keine neuen Infektionen bekannt. Seit Beginn der Pandemie haben sich im Kreis Viersen 711 Menschen nachweislich mit dem Corona-Virus infiziert. 47 Personen sind aktuell infiziert,

(hb) Über das Pfingstwochenende wurden keine neuen Infektionen bekannt. Seit Beginn der Pandemie haben sich im Kreis Viersen 711 Menschen nachweislich mit dem Corona-Virus infiziert. 47 Personen sind aktuell infiziert, 629 genesen und 35 verstorben. Außerdem befinden sich 47 Kontaktpersonen in häuslicher Isolierung. Das teilt der Kreis Viersen mit. Die nachgewiesenen Fälle verteilen sich wie folgt auf die Städte und Gemeinden im Westkreis: In Brüggen sind aktuell 18 Menschen infiziert, 18 sind genesen. In Nettetal gibt es 50 Infizierte, 43 Genesene und 2 Tote. Die Gemeinde Niederkrüchten hat mit 90 Infizierten die zweithöchste Zahl im Westkreis, 78 sind genesen, 11 sind verstorben. In Schwalmtal sind 38 Menschen infiziert, 25 wieder genesen und einer gestorben. In Viersen gibt es mit 129 die höchste Anzahl von Infizierten im gesamten Kreis Viersen. 117 sind wieder genesen, 5 gestorben. Im gesamten Kreis Viersen gibt es aktuell 711 Infizierte, 629 Genesene und 35 Tote.