1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

K10 zwischen Viersen und Nettetal vollgesperrt

Mobilität im Kreis Viersen : K10 zwischen Viersen und Nettetal vollgesperrt

Sechs Wochen bleibt die Kreisstraße unbefahrbar. Die Fahrbahndecke wird auf einer Länge von rund 3600 Metern saniert. Die Gesamtkosten liegen bei mehr als einer halbe Million Euro.

Der Kreis Viersen saniert von diesem Montag an auf einer Länge von knapp vier Kilometern die Fahrbahn der Kreisstraße 10 zwischen zwischen Nettetal-Lobberich und Viersen-Süchteln. Dafür wird die Straße für die Dauer von voraussichtlich sechs Wochen voll gesperrt. Umleitungen sind ausgeschildert. Die Gesamtkosten liegen bei rund 570.000 Euro.

„Die Maßnahme umfasst die Deckensanierung der Fahrbahn auf einer Länge von rund 3.600 Metern“, erklärte ein Kreis-Sprecher. „Außerdem werden Arbeiten am Kanal und an den Entwässerungsanlagen durchgeführt.“ Bis Anfang November sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. „Witterungsbedingte Verzögerungen können nicht ausgeschlossen werden“, betonte der Sprecher. Die Arbeiten erfolgen unter Vollsperrung der Fahrbahn während der gesamten Bauzeit auf der gesamten Strecke. Eine Befahrung der Bereiche ohne Bautätigkeit ist für die Anwohner möglich, jedoch nicht für den Durchgangsverkehr.

Die Baumaßnahme erfolgt in drei Bauabschnitten. Der erste Abschnitt verläuft von Bocholt bis zum Gestüt Windberg (Ritterstraße 108), der zweite Abschnitt verläuft von der B 509 bis Bocholt und der dritte Abschnitt verläuft vom Gestüt Windberg bis zur Kreuzung Ritterstraße/Mühlenheuweg.

  • Symbolbild
    21 neue Corona-Infektionen : Inzidenzzahl im Kreis Viersen sinkt erneut
  • Am Mittwochabend war der Serienbankräuber Thema
    Kriminalität im Kreis Viersen : Viele Hinweise zum Serienbankräuber nach ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“
  • Im Viersener Impfzentrum können sich ab
    Corona im Kreis Viersen : Impfungen für Schwangere und Stillende

Die Umleitung für den Autoverkehr verläuft über den Mühlenheuweg (K 10), die L 39 Grefrather Straße und die B509. Für Radfahrer weist der Kreis Viersen je nach Bauabschnitt ortsnahe Umleitungsstrecken aus. Mit den Arbeiten wurde die Baufirma Willy Dohmen aus Übach-Palenberg beauftragt. Bei der Straßensanierung handelt es sich um eine Fördermaßnahme.