Viersen: Junger Viersener bei Autounfall getötet

Viersen: Junger Viersener bei Autounfall getötet

Schwalmtal/VIERSEN (rei) Ein 22 Jahre alter Autofahrer aus Viersen ist am frühen Samstagmorgen bei einem Verkehrsunfall auf dem Amerner Weg zwischen Dülken und Amern ums Leben gekommen. Der Unfallhergang gibt der Polizei derzeit noch Rätsel auf. Sie sucht nach Zeugen, die denn Unfall beobachtet haben. Fest steht bislang lediglich, dass der junge Autofahrer am frühen Samstagmorgen mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen war und der Pkw sich mehrfach überschlagen hatte. Eine 43 Jahre alte Autofahrerin aus Wegberg hatte am frühen Samstagmorgen beim Befahren des Amerner Weges das beschädigte Unfallfahrzeug im Feld bemerkt. Sie hielt an, ging zum Fahrzeug und sah den angeschnallten Fahrer. Sie konnte keinen Puls feststellen. Der Fahrer war offensichtlich an der Unfallstelle gestorben.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei hatte der 22-jährige Viersener mit seinem Auto – ein silberfarbener Hyundai – den Amerner Weg, aus Richtung Dülken kommend in Richtung Amern befahren. Hinter einer Rechtskurve muss der Fahrer vermutlich nach links von der Fahrbahn abgekommen sein. Das Auto streifte einen Straßenbaum, überschlug sich mehrmals und kam etwa 150 Meter nach Verlassen der Fahrbahn im Feld zum Stillstand. Die Polizei sucht dringend nach Zeugen, die den Wagen vor dem Verkehrsunfall gesehen haben oder die Angaben zum Verkehrsunfall machen können. Hinweise erbittet die Polizei unter Ruf: 02162 377-0.

(RP)