Brüggen: Junger Mann bricht in Unterhose in ein Haus ein

Brüggen: Junger Mann bricht in Unterhose in ein Haus ein

Betrunken, durchnässt von einem Abstecher in den Gartenteich und nur mit einer Unterhose bekleidet - so ist ein Niederkrüchtener (19) in ein Einfamilienhaus an der Straße in der Haag eingebrochen. Dies teilte die Polizei mit.

Die Bewohner des Hauses waren kurz nach 23 Uhr durch verdächtige Geräusche auf der Terrasse auf den ungebetenen Gast aufmerksam geworden. Sie wählten sofort den Notruf und verständigten die Polizei. Doch während des Gesprächs war bereits klar, dass es sich nicht um einen normalen Einbrecher handelte: Der junge Mann hatte nach nagen der Polizei zunächst vergeblich versucht, die Terrassentür zu öffnen. Anschließend zog er sich bis auf die Unterhose aus, lief um das Haus und nahm sich eine Gasflasche, mit der er die Scheibe der Terrassentür einschlug. So gelangte er in das Haus. Unmittelbar danach nahmen ihn Polizeibeamte fest.

Die Kleidung des Mannes war komplett durchnässt, offensichtlich war er zuvor in den Gartenteich gefallen. Laut Polizei war er völlig desorientiert. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Da er sich beim Eindringen in das Haus geschnitten hatte, wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Hausfriedensbruchs und wegen Sachbeschädigung.

(busch-)