1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Irmgardis-Rallye in Viersen-Süchteln wegen Corona abgesagt

Corona in Viersen : Irmgardis-Rallye fällt aus

Der Veranstalter hat die Oldtimer-Rundfahrt mit Start in Süchteln für dieses Jahr abgesagt. Die Motorsportfreunde möchten aber die Viersener Oldtimer-Rallye unterstützen.

Der Motorsportclub Süchteln hat die für September geplante Irmgardis-Rallye abgesagt. „Noch im Januar haben wir im Vorstand beraten, wie wir in diesem Jahr unsere 10. Irmgardis-Rallye und damit unser Jubiläum, ganz besonders attraktiv für Teilnehmer und Besucher gestalten können“, sagt der Vorsitzende Michael Mevissen. Nach den erneuten Corona-Ausbrüchen in Gütersloh und Warendorf aber sei nun die Entscheidung gefallen, die Rallye auf das kommende Jahr zu verschieben. Mevissen: „Wir sind aber mit Herzblut dabei, die Oldtimer-Rallye in Viersen zu unterstützen. Damit geht auch für uns Oldtimer-Freunde aus Süchteln die Freude am Rallye-Sport in diesem Jahr nicht verloren.“

Bei der Irmgardis-Rallye 2019 waren an der Pfarrkirche St. Clemens in Süchteln insgesamt rund 100 Fahrer in fünf Oldtimer-Klassen gestartet — so viele wie nie zuvor. Der Rallye-Rundkurs führte 125 Kilometer weit über niederrheinische Landstraßen.

Bis vor einiger Zeit hatten Vorstand und Mitglieder des Motorsportclubs gehofft, dass sie die Rallye 2020 nicht absagen müssen. „Anfang des Jahres waren wir alle noch zuversichtlich, dass sich bis zum Herbst die Lage entspannt hat und damit auch das Gefährdungspotential bei einer solchen Großveranstaltung nicht mehr gegeben sein wird“, erklärt der zweite Vorsitzende Helmut Kallen. „Sogar bis vor zwei Wochen gab es noch Anfragen, ob eine Anmeldung zur Rallye möglich sei.“

(naf)