1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Inzidenz-Wert im Kreis Viersen steigt erneut - fünf weitere Todesfälle

Corona im Kreis Viersen : Inzidenz-Wert steigt erneut – fünf weitere Todesfälle

Die Zahl der Corona-Toten im Kreis Viersen ist am Freitag um fünf auf 155 gestiegen. Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner kletterte von 146 auf 168. Insgesamt 65 Neuinfektionen wurden dem Kreisgesundheitsamt gemeldet, darunter sieben Bewohner und ein Mitarbeiter im Irmgardis-Stift in Viersen-Süchteln sowie ein Bewohner des Haus Breyell am Lambertiturm in Nettetal.

Dort stieg die Zahl der insgesamt positiven Bewohner auf acht.

Zehn Covid-19-Erkrankte wurden intensivmedizinisch in den Krankenhäusern im Kreis behandelt, zwei von ihnen mussten invasiv beatmet werden.

Die aktuellen Infizierten-Zahlen in den Städten und Gemeinden: Viersen: 217 (-19), Nettetal: 101 (-5), Brüggen: 30 (-3), Schwalmtal: 20 (+1), Niederkrüchten: 4 (-1), Kempen: 87 (.-10), Willich: 81 (-13), Tönisvorst: 69 (-2), Grefrath: 35 (+1).

(mrö)