1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Inzidenz-Wert im Kreis Viersen steigt auf 100

Corona im Kreis Viersen : Inzidenz-Wert steigt auf 100

Der Inzidenz-Wert im Kreis Viersen ist am Donnerstag von 90 auf 100 gestiegen. Das Kreisgesundheitsamt registrierte 75 neue Infektionen mit dem Coronavirus.

Der Inzidenz-Wert im Kreis Viersen ist am Donnerstag von 90 auf 100 gestiegen. Das Kreisgesundheitsamt registrierte 75 neue Infektionen mit dem Coronavirus. Aktuell gelten damit 410 Personen im Kreis Viersen als infiziert (Mittwoch: 353).

Der Anteil von Virus-Mutationen bei den aktuell Infizierten liegt nach einer Kalkulation des Kreisgesundheitsamtes bei 62 Prozent. 724 Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Quarantäne.

In den Krankenhäusern des Kreises werden aktuell 16 Covis-19-Patienten stationär behandelt, davon vier auf Intensivstationen. Vier Patienten müssen invasiv beatmet werden.

Die aktuellen Fallzahlen aus den einzelnen Städten und Gemeinden: Viersen: 110 (+23), Nettetal: 64 (+10), Brüggen: 8 (+1), Niederkrüchten: 21 (keine Änderung), Schwalmtal: 17 (+1), Kempen: 64 (+13), Willich: 43 (keine Änderung), Grefrath: 30 (+3), Tönisvorst: 53 (+6).

(mrö)