1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Inzidenz-Wert im Kreis Viersen erstmals seit sechs Tagen gesunken

Corona im Kreis Viersen : Inzidenz-Wert wieder unter der Grenze von 10

Aktuell gelten 53 Einwohner des Kreises Viersen als infiziert. Das sind fünf mehr als am Mittwoch. 187.813 Einwohner des Kreises haben mittlerweile eine erste Corona-Schutzimpfung erhalten

Der Inzidenz-Wert im Kreis Viersen ist nach sechs Tagen erstmals gesunken. Laut Robert-Koch-Institut lag er am Donnerstag bei 9,7 und damit wieder unter der Grenze von 10. Damit gelten aktuell weiter die Lockerungen der Inzidenz-Stufe 0 der Coronaschutzverordnung NRW, bei denen beispielsweise Mindestabstände zwar empfohlen, aber nicht mehr vorgeschrieben sind.

Das Kreisgesundheitsamt registrierte am Donnerstag elf Neuinfektionen. Damit gelten aktuell 53 Einwohner des Kreises als infiziert, elf  von ihnen mit der aggressiveren Delta-Variante. 79 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. In den Krankenhäusern im Kreis Viersen wurden am Donnerstag zwei Covid-Patienten stationär behandelt, keiner von ihnen auf einer Intensivstation.

188.314 Einwohner des Kreises hatten bis Mittwoch mittlerweile eine erste Corona-Schutzimpfung erhalten; das sind 501 mehr als am Vortag. Der Anteil der Erstgeimpften an den Einwohnern stieg damit von 62,8 auf 63,0 Prozent. Zum Vergleich: Der Anteil der Geimpften mit mindestens einer Impfung an der Gesamtbevölkerung in NRW lag  bei 63,4 Prozent. Einen vollständigen Impfschutz hatten am Mittwoch 146.113 Einwohner im Kreis Viersen, das waren 130ß mehr als am Vortag. Der Anteil der Einwohner mit vollständigem Impfschutz stieg von 48,1 auf 48,6 Prozent der Bevölkerung.

  • Kreisweit 17 942 Personen (Vortag: 17
    Corona im Rhein-Kreis Neuss : Inzidenzwert steigt weiter - 167 Personen nachweislich infiziert
  • Die Maskenpflicht in der Altstadt ist
    Corona in Düsseldorf : Was passiert bei einer Inzidenz über 35 ?
  • Ab Sonntag, 25. Juli, werden im
    Corona im Kreis Viersen : Impfung jetzt auch für Kinder ab zwölf Jahre

So entwickelten sich am Donnerstag die Corona-Fallzahlen in den kreisangehörigen Städten und Gemeinden: Viersen: 7 (+1), Nettetal: 15 (+2), Brüggen: 1 (+/-0), Niederkrüchten: 0 (+/-0), Schwalmtal: 0 (-1), Kempen: 11 (+2), Willich: 14 (+3), Grefrath: 2 (+/-0), Tönisvorst: 3 (-2).

(mrö)