1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

International Rotary Big Band beim Jazzfestival in Viersen

Jazzfestival Viersen : Mit der Big Band auf Zeitreise

Die International Rotary Big Band bescherte dem Publikum in der Festhalle einen unterhaltsamen Vormittag. Am Ende gab es eine überraschende Zugabe.

Mit viel Spaß und Spielfreude bereiteten die Mitglieder der International Rotary Big Band den Besuchern des Jazzfestivals einen unterhaltsamen Sonntagvormittag in der Viersener Festhalle. Unter der Leitung des Trompeters Thomas Siffling nahm man die 100 Besucher mit auf eine Reise durch die verschiedenen Jahrzehnte des Big-Band-Jazz.

Bis auf wenige Ausnahmen besteht die International Rotary Big Band aus engagierten Amateuren, die sich unter fachkundiger Leitung gemeinsam auf ihre Auftritte vorbereiten. Zweimal Blues stand am Anfang auf dem Programm. Der „Blues in Latin“ von Peter Herbolzheimer diente als Opener. Die Big Band groovte sich ein, hier und da ein Solo, nur wenige, dann aber energische Eingriffe im Dirigat von Siffling, der ansonsten auch die Aufgabe des Moderators gut gelaunt erfüllte.

Die Sängerin Richetta Manager veredelte das Konzert mit ihrer wunderbaren Stimme, „Summertime“ und „Night and Day“ gerieten so zu vielbeklatschten Höhepunkten. Dazu zählten auch Chick Coreas „Spain“ und der berühmte „St- Louis Blues“, deren Anforderungen gut gemeistert wurden. Überraschende Zugabe: „A Swinging Safari“.

(nag)