Viersen: Instrumenten-Laden am Gereonsplatz schließt

Viersen : Instrumenten-Laden am Gereonsplatz schließt

Drei Jahre nach der Eröffnung schließt der Acoustic Delite Music Shop. Geschäftsführer Timo Brauwers erklärt, wie es weitergeht

Viersen Die Gitarrentage waren gerade verklungen, da gab Timo Brauwers die schlechte Nachricht in den sozialen Medien bekannt: Der Acoustic Delite Music Shop am Gereonsplatz in Viersen schließt zum 31. Mai. Im Oktober 2015 war er mit dem Slogan "Von Musikern für Musiker" an den Start gegangen. Geschäftsführer Timo Brauwers erklärt, warum und wie es auch ohne Instrumenten-Geschäft mit Acoustic Delite weiter geht.

Nach knapp drei Jahren haben Sie auf der Website von Acoustic Delite die Schließung des Shops angekündigt. Warum?

Brauwers Wir haben uns über die Jahre einen Kreis mit Stammkunden aufgebaut, aber es reichte einfach nicht. Der Handel mit Instrumenten heutzutage ist einfach noch viel schwieriger, als wir erwartet haben.

Was war Ihre Geschäftsidee?

Brauwers Wir haben Gitarren, Percussion, Noten und Zubehör von Musikern für Musiker angeboten mit einer sehr guten, fachkundigen Beratung und gutem Service. Den ersten Saitenwechsel bei den Gitarren zum Beispiel haben wir kostenlos gemacht. Wer sich bei uns hat beraten lassen, hat meistens auch bei uns gekauft, und er konnte auch zu uns kommen, wenn er ein Problem hatte. Man muss aber einfach feststellen, dass zu viele Leute online kaufen. Sie sparen sich den Weg ins Geschäft, und bei den Online-Preisen können wir nicht mithalten. Da werden andere Einzelhändler auch nichts anderes erzählen.

Wie groß war Ihr Einzugsgebiet?

Brauwers Unsere Kunden kamen aus dem Kreis Viersen, aber auch aus Mönchengladbach und Aachen.

Wie war die Resonanz auf die Nachricht der Schließung?

Brauwers Viele bedauern das. Scheinbar haben wir uns einen guten Namen aufgebaut. Unsere Stammkunden waren bisher sehr zufrieden. Bis Ende Mai gibt es jetzt noch unseren Abschlussverkauf. Bis dahin kann man noch seine Gutscheine einlösen.

Was wird sich ab dem 31. Mai für Acoustic Delite ändern?

Brauwers Das Ladenlokal am Gereonsplatz fällt weg. Das ist der wichtigste Unterschied. Das Trio bleibt erhalten, das Label und die Veranstaltungen auch.

Die siebten Gitarrentage waren also nicht die letzten?

Brauwers Nein, alles andere läuft weiter. Die gewonnene freie Zeit werden wir in den Ausbau der anderen Projekte stecken. Wir wollen zum Beispiel unser Trio weiter vorantreiben, eine Weihnachts-CD aufnehmen. Und nach der letzten CD "#One" wird bald "#Two" folgen. Mit dem Trio spielen wir bereits bei Hochzeiten und Firmen-Events. Derzeit planen wir, einen Hochzeits-Rundum-Service aufzubauen.

War es Zufall, dass das Aus für den Shop so kurz nach den Gitarrentagen kam?

Brauwers Ja, wir haben noch bis zum Schluss alle Möglichkeiten durchgespielt und überlegt, ob wir den Shop irgendwie halten können. Wir haben auch noch einen Preis bekommen für das Gesamt-Paket "Acoustic Delite".

Was für einen Preis?

Brauwers Den European Musical Instrument Dealer Award, EMIDA, für besonderes Engagement in der Musikvermittlung. Aber auch mit dem Preisgeld konnten wir den Shop nicht retten.

SABINE JANSSEN FÜHRTE DAS GESPRÄCH.

(RP)