1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Initiative Viersen 55plus Miteinander-Füreinander sucht Mitstreiter

Viersen virtuell : Netzwerk Viersen 55plus arbeitet jetzt digital

Die Initiative leistet derzeit virtuell Gruppenarbeit. Die Bandbreite reicht von Boule bis Bildbearbeitung, von Kegeln bis Kochen. Aktuell werden zum Beispiel Mitstreiter für eine Zeitungs-Redaktion gesucht.

Es sind keine leichten Zeiten für eine Initiative, die älteren Menschen gemeinsame Aktivitäten und persönliche Begegnungen ermöglichen will. Aber von Corona lässt sich „Viersen 55plus Miteinander-Füreinander“ nicht unterkriegen: Viele Senioren kommunizieren inzwischen digital. Sabine Ramakers vom Sprecherrat der Initiative nennt ein Beispiel: „Alle 14 Tage stellen die Frauen unserer Malgruppe ihre neuen Bilder auf WhatsApp ein. Die anderen Gruppenmitglieder können dann kommentieren“, sagt sie. Auch die iPad-Gruppe trifft sich online.

Gertrud Reiners gehört ebenfalls dem sechsköpfigen Sprecherrat der Initiative an. „Viele ältere Menschen warten sehnsüchtig darauf, dass sie wieder gefahrlos persönlich zusammenkommen können. Aber bis dahin kann digitale Technik ein Ersatz sein“, erklärt sie. Fast 70 Gruppen haben sich unter dem Dach der Initiative zusammengefunden – die Bandbreite reicht von Boule bis Bildbearbeitung, von Kegeln bis Kochen, von Sprachen bis Sütterlin. „In normalen Zeiten nutzen mehrere hundert aktive Menschen ab 55 Jahren die Angebote, weil sie ihr Leben aktiv, selbstbestimmt und eigenverantwortlich miteinander und füreinander gestalten möchten“, berichtet Gemeindesozialarbeiterin Melina Friedrich vom Caritasverband für die Region Kempen-Viersen.

  • Auftritt Jörg Runge: „Dä Tuppes vom
    Karneval in Radevormwald : „Kunterbuntes Bürgerhaus“ mal virtuell
  • Eigentlich hätten diese Woche der Verkehrs-
    Virtuelle Treffen in Korschenbroich : Zwei Corona-Fälle in der Stadtverwaltung - Ausschüsse finden digital statt
  • Die „Job 4 U?“-Börse findet diesmal
    Reeser Lehrstellenarena : „Job4U?-Börse“ findet komplett digital statt

Ramakers hat für die Zukunft weitere Gruppenangebote im Blick, etwa Selbstverteidigung oder Modellbau. „Wer sich dafür interessiert oder vielleicht sogar selbst eine Gruppe ehrenamtlich mit geringem Zeitaufwand leiten möchte, kann sich gerne bei uns melden.“ Ganz wichtig, so Reiners: „Wir suchen engagierte Mitstreiter für die Redaktion unserer Zeitung Viersen 55pus.“

Bei den Angeboten hat Viersen 55plus auch ältere Menschen im Blick, die nur über geringes Einkommen verfügen. Im Austausch mit der Senioren- und Pflegeberatung der Stadt Viersen entwickelte der Sprecherrat die Idee, eine „Börse“ einzurichten: Über das Internet können Mitglieder nicht mehr verwendete Gegenstände an andere verschenken. Dabei arbeitet Viersen 55plus mit dem Projekt „Von-Mir-zu-Dir“ in Willich und dessen Online-Plattform www.von-mir-zu-dir-will-ich.de zusammen.

Kontakt zum Sprecherrat unter Telefon 0173 7275540 oder per Mail an sprecherrat@viersen-55plus.de

(gmb)