Viersen: Ingo Linka neu an der Spitze von Bosal Deutschland

Viersen : Ingo Linka neu an der Spitze von Bosal Deutschland

Das Unternehmen hat in Viersen eine Niederlassung.

Neuer Geschäftsführer von Bosal Deutschland ist der 54-jährige Ingo Linka. Er folgt auf Frank Stümpel, der das Unternehmen verlassen hat. Die Geschäftsführung übt Linka nach Unternehmensangaben bereits zum 1. Januar 2015 aus. Parallel sei er European Regional Aftermarket Sales Director für die Bosal-Gruppe. Ingo Linka verfüge über eine "fundierte, internationale Branchenkenntnis aus dem Bereich Aftermarket", erklärt das Unternehmen. Seit mehr als 30 Jahren habe er die erforderliche Erfahrung gesammelt, unter anderem mit Führungsaufgaben bei der Rütgers Automotive AG. Danach war Linka seit 1997 bei der TMD Friction Services GmbH tätig.

Bosal ist ein weltweit operierender Entwickler, Hersteller und Anbieter von Abgassystemen, Katalysatoren, Präzisions-Stahlrohren, Anhängevorrichtungen, Fahrradträgern und Dachträgersystemen. Die Bosal-Gruppe hat derzeit 31 Fertigungsstandorte und 18 Vertriebszentren. Mehr als 5000 Mitarbeiter erwirtschafteten in 2013 einen Gruppenumsatz von 751 Millionen Euro (www.bosal.com).

(kai)