Schulen im Kreis Viersen So funktioniert das Bündelungsgymnasium

Dülken · Das Clara-Schumann-Gymnasium in Dülken bildet im kommenden Schuljahr kreisweit die einzige gymnasiale Stufe 11. An den anderen Gymnasien bleibt die Stufe wegen des Wechsels von G8 zu G9 leer.

 Christian Mengen leitet das Clara-Schumann-Gymnasium. Die Schule bildet im kommenden August als einiziges Gymnasium im Kreis Viersen eine Stufe 11.

Christian Mengen leitet das Clara-Schumann-Gymnasium. Die Schule bildet im kommenden August als einiziges Gymnasium im Kreis Viersen eine Stufe 11.

Foto: Ja/Knappe, Joerg (jkn)

Das Schuljahr 2023/24 ist an vielen Gymnasien ein ganz besonderes: An den Schulen wird dann wieder eine zehnte Klasse in der Sekundarstufe I gebildet – dafür aber keine elfte in der Sekundarstufe II. Das ist eine Folge der Rückkehr von G8 zu G9, also zur Rückkehr des Abiturs nach neun statt acht Jahren. Ausnahmen bilden dabei die sogenannten Bündelungsgymnasien. In Mönchengladbach gibt es zum Beispiel eins, in Krefeld auch – und ebenso im Kreis Viersen. Das Clara-Schumann-Gymnasium in Dülken hatte sich beim Land um diese Position beworben, die Viersener Politik gab grünes Licht. Warum werden diese Schulen gebraucht? Und was erwartet die Schüler der Bündelungsjahrgänge dort?